| 18.17 Uhr

Hilden
Vater und Tochter bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Hilden: Vater und Tochter bei Unfall lebensgefährlich verletzt
Die Unfallsstelle am Sonntagnachmittag. FOTO: Sch�ller
Hilden. Familientragödie in Hilden: Eine junge Frau ist bei einem Unfall auf dem Ostring am Sonntagnachmittag um 16.30 Uhr schwer verletzt worden, ihr Vater verletzte sich lebensgefährlich. Offenbar waren auch noch der Sohn und die Mutter in das Geschehen verwickelt.

Denn nach ersten Erkenntnissen der Polizei handelt es sich um einen Unfall mit mehreren Beteiligten aus einer Familie. Der Sohn war auf seinem Krad stadtauswärts unterwegs auf dem Ostring, seine Mutter fuhr einen schwarzen SUV. Den hatte sie offenbar auf dem Standstreifen angehalten und wollte sich wieder in den Verkehr einfädeln. Ihr Mann – am Lenker des zweiten Motorrads mit der Tochter als Sozia – konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen, das Krad fuhr auf den SUV auf. Dabei wurden die beiden schwer beziehungsweise lebensgefährlich verletzt.

Der Vater wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Duisburg gebracht, die Tochter musste mit dem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Die Rettungsmaßnahmen dauerten mehrere Stunden. Während der gesamten Zeit war die Fußgängerbrücke über den Ostring, die unmittelbar über dem Unfallort liegt, voll besetzt mit Neugierigen. Sie behinderten die Arbeit der Rettungskräfte nicht.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Vater und Tochter bei Unfall lebensgefährlich verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.