| 00.00 Uhr

Hilden
Verein wandert zu idyllischen Orten von Anger bis Aue

Hilden. Wandern mit dem Sauerländischen Gebirgsverein - eine tolle Gelegenheit für Wanderfreunde und die, die es werden wollen. Der Februar hält neben vier kleinen auch fünf große Wanderungen bereit.

Am Sonntag, 4. Februar, geht es auf einen etwa 12 Kilometer langen Winterspaziergang in die Hildener Umgebung. Treffpunkt: 10.40 Uhr, Lindenplatz, Bus 782. Information und Anmeldung unter 0211 253967.

Mit der PKW-Fahrgemeinschaft geht es am Samstag, 10. Februar, in Richtung Ratingen und anschließend 12 Kilometer von der Auermühle ins Angerbachtal. Treffpunkt: 9 Uhr, Lindenplatz. Anmeldung unter 02103 40480. Der Rosenmontag, 12. Februar, steht ganz im Zeichen der Traditionswanderung nach Gräfrath. Die einfache Strecke ist 20 Kilometer lang, Rückfahrt mit dem Bus möglich. Treffpunkt: 9 Uhr, Heidekrug. Informationen unter 02103 60223. Das untere Morsbachtal, zwischen Müngsten und Aue, ist das Wandergebiet am Samstag, 17. Februar. Die Wanderung ist bergig und eine mittlere Kondition wird von den Teilnehmern erwartet. Treffpunkt: 9 Uhr, Lindenplatz, PKW-Fahrgemeinschaft. Anmeldung unter 0212 819407.

Am Samstag, 24. Februar, findet eine idyllische Wanderung am Rande des Königsforst, Forsbach Wildpark Brück, statt. 15 Kilometer Wanderstrecke, mittlere Kondition erforderlich. Die Wanderer bilden eine PKW- Fahrgemeinschaft. Treffpunkt 9 Uhr, Lindenplatz. Anmeldung und Information unter 02103 64978. Bei allen Tageswanderungen ist Rucksackverpflegung empfohlen, am Ende ist jeweils eine Einkehr vorgesehen.

Zu den kürzeren Mittwochswanderungen geht es (jeweils 9.45 Uhr) am 7. Februar vom Treffpunkt Brockenstraße in den Hasseler-/Benrather Forst, am 14. und 28. Februar in die Ohligser Heide und den Hildener Stadtwald (Treffpunkt Heidekrug), am 21. Februar an den Elbsee (Treffpunkt Elbsee Parkplatz).

www.sgv-hilden.

(höv)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Verein wandert zu idyllischen Orten von Anger bis Aue


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.