| 00.00 Uhr

Hilden
Verein wirbt zwei Tage lang für direkte Demokratie

Hilden. Noch bis zum 13. Oktober ist der "Omnibus für Direkte Demokratie" in Nordrhein-Westfalen für die bundesweite Volksabstimmung und für die Volksinitiative "NRW gegen CETA und TTIP" unterwegs. Der Omnibus ist eine Aktion aus der Kunst und parteienfrei. Ziel ist die Verwirklichung der Direkten Demokratie durch Volksabstimmung auf allen Hoheitsebenen. Der Omnibus hat einen Vorschlag im Gepäck, wie die bundesweite Volksabstimmung geregelt werden kann und macht sozusagen eine Volksabstimmung über die Volksabstimmung - an der sich jeder beteiligen kann.

Parallel dazu sammelt er während seiner Tour in NRW Unterschriften für die Volksinitiative "NRW gegen CETA und TTIP". Durch die Volksinitiative soll die Landesregierung verpflichtet werden, im Bundesrat mit "Nein zu CETA" zu stimmen. Der Omnibus kommt am Montag, 10. Oktober, und Dienstag, 11. Oktober, nach Hilden und steht von 9.30 bis 18 Uhr auf der Mittelstraße. Bürger sind eingeladen, sich in die Listen für die Einführung der bundesweiten Volksabstimmung einzutragen.

(ilpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Verein wirbt zwei Tage lang für direkte Demokratie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.