| 00.00 Uhr

Hilden
Vereine können neues City-Mobil kostenfrei nutzen

Hilden: Vereine können neues City-Mobil kostenfrei nutzen
Bürgermeisterin Birgit Alkenings (in der Tür) bedankte sich gestern bei den mehr als 30 Sponsoren aus der Wirtschaft. FOTO: Stadt Hilden
Hilden. Mehr als 30 Geschäftsleute aus Hilden und Umgebung haben den Kleinbus mit ihrer Werbung gesponsert.

Die Firma akzenta Sozialsponsoring hat gestern Bürgermeisterin Birgit Alkenings einen neuen Ford Kleinbus mit neun Sitzplätzen übergeben. Mehr als 30 Geschäftsleute und Firmen aus Hilden und Umgebung finanzieren das "City-Mobil" mit ihrer Werbung - und unterstreichen damit, dass sie sich für die Stadt und ihre Menschen einsetzen. Dafür bedankte sich Alkenings und überreichte jedem Sponsor eine Dankurkunde.

Vereine, Verbände und Gruppen aus der Stadt können das City-Mobil nutzen. Anforderungen sind an das Bürgermeister-Büro zu richten. Für die Vereine ist der Kleinbus kostenfrei: Sie müssen nur den Treibstoff übernehmen. Die Stadt zahlt für Versicherung und Wartung. Dank der Sponsoren steht der Transporter der Kommune fünf Jahre lang gratis zur Verfügung. Wäre es der Verwaltung nicht gelungen, ein mit Werbung finanziertes Fahrzeug zu bekommen, hätten die Vereine und Verbände auf diesen Service verzichten müssen.

Das hatten alle Fraktionen vor einem Jahr im Stadtrat beschlossen. Aktuell hat die Stadt zwei Fahrzeuge, auf die auch Vereine zugreifen können. Beide wurden über Werbung finanziert und der Kommune kostenfrei zur Verfügung gestellt. Nach fünf Jahren gehen die Fahrzeuge in das Eigentum der Stadt über.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Vereine können neues City-Mobil kostenfrei nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.