| 00.00 Uhr

Hilden
Viel Interesse an gebrauchten Rädern

Hilden. Fahrradmarkt des ADFC Hilden lockte am Samstag auf den Warringtonplatz. Von Laura Klesper

Fahrradliebhaber strömten Samstag auf dem Warrington-Platz, um bei strahlendem Sonnenschein gebrauchte Räder zu begutachten und vielleicht das ein oder andere Schnäppchen zu machen. "Wir sind der erfolgreichste Markt für gebrauchte Fahrräder in der Gegend", freut sich Klaus de Leuw (50), Vorstandsmitglied der Hildener Ortsgruppe des ADFC, über den großen Andrang. Den großen Erfolg des zweimal im Jahr stattfindenden Marktes erklärt er sich mit der zeitlichen Begrenzung auf anderthalb Stunden. "Was nach einer Stunde noch nicht weg ist, hat auch nach vier Stunden keine große Chance."

Anbieter mussten ihre Räder registrieren und begutachten lassen. "Die Liste mit den Rahmennummern kommt zur Polizei und die gleicht ab, ob eines der Räder gestohlen sein könnte", so de Leuw.

Die mit Abstand besten Chancen für einen Verkauf haben Kinderräder, da viele Eltern eine günstige Alternative zum Neurad suchen. Aber nicht nur Eltern bieten auf dem Markt alte Kinder- und Jugendräder an, auch Jonas (15) versucht für sein altes Jugendrad einen neuen Besitzer zu finden. "Aus dem hier bin ich leider rausgewachsen", sagt er über Mountainbike-Rad, "Das Geld vom Verkauf werde ich sparen".

Neben vielen Zweirädern, zwei Tandems und einem Einrad findet sich auf dem Markt eine echte Rarität. Dieter Matschke (74) steht mit einem 65 Jahre alten Rad der Marke "Bauer" auf dem Platz und weiß gar nicht so recht, wie viel er für das gute Stück eigentlich verlangen soll. "Ich hoffe, als Sammlerstück noch etwas dafür zu bekommen", sagt er, "aber für den Straßenverkehr ist das Rad mangels Gangschaltung und guter Bremsen nicht mehr geeignet". Udo Brings, der selbst zwei Räder verkauft hat, ist fasziniert von dem Oldtimer: "Das waren noch Räder! Und überlegen Sie mal, was dieses Fahrrad alles erlebt hat!" schwärmt er. Einen Preisvorschlag hat er allerdings auch nicht. Doch alle sind sich einig, so eine Rarität ist viel zu schade, um im Keller zu stehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Viel Interesse an gebrauchten Rädern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.