| 00.00 Uhr

Hilden
Vor der Kulturpause in Haus Horst: Kabarett und musikalische Lesung

Hilden. Das Wohnstift Haus Horst, Horster Allee 12-22, lädt für Juli noch vor der Sommerpause zwischen dem 13. Juli und 29. August zu zwei Kulturveranstaltungen ein. Angesprochen sind auch Interessierte, die nicht in dem Seniorenheim leben. So ist für morgen, 2. Juli, 19 Uhr, im Theatersaal eine Aufführung des Düsseldorfer MundArt-Kabaretts geplant. Motto: "Läwe on läwe losse", also "leben und leben lassen", die rheinische Übersetzung für Toleranz. Diese Betrachtung aus dem 18. Jahrhundert veranlasst Anne Wesendonk und Christine Schreiber zu gereimten und ungereimten Kuriositäten in Wort und Lied, gepaart mit Rheinischer Lebensphilosophie und liebevoller Ironie. Denn wie heißt es so schön: "Kinne hätt sech selvs jemaht" - keiner hat sich selbst gemacht. Gäste sind willkommen.

Der Eintritt ist frei.

Am Dienstag, 7. Juli, gibt es um 16 Uhr im Theatersaal von Haus Horst eine musikalische Lesung zum Thema "Der Rhein: Strom der Romantik - Mühle der Völker". Der Humanist Conrad Celtis preist in einem Epigramm den "Rhene pater", den Vater Rhein. An seinen Ufern entstand der Buchdruck. Vater Rhein ist der Vater der Nymphen, aus denen später Richard Wagners Rheintöchter werden. Sein Jünger Peter Cornelius beginnt sein Lied: "Der Rheinstrom ist vor allem der schönste Strom der Welt." Robert Schumann preist Deutschlands größten Fluss in der Sinfonie "Die Rheinische" und Georges Bizet in den "Chants du Rhin". Eines der schönsten Gedichte über Wein und Landschaft ist das Rheinweinlied von Matthias Claudius.

Die Lesung ist von und mit Rolf Kettner. Auch zu dieser Veranstaltung sind Gäste willkommen. Der Eintritt ist frei.

www.haus-loerick.org

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Vor der Kulturpause in Haus Horst: Kabarett und musikalische Lesung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.