| 00.00 Uhr

Hilden
Vortrag über Fischotter und einen Weltenbürger

Hilden. Im Rahmen der großen Otter-Ausstellung im Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32, wird Wolfgang Gettmann, Ausstellungsinitiator und Ziehvater des zu Ruhm gekommenen Zwergotters Nemo, am Donnerstag, 25. Februar, einen Vortrag über den schottischen Autor und Reiseschriftsteller Gavin Maxwell (1914-1969) halten.

Die beiden eint ihr Otter-Engagement - auch Maxwell hatte einen zahmen Fischotter. Sein Werk "Mein geliebter Haustyrann" handelt von dem Tier. Als es Gettmann in die Hände fiel, ließ es ihn nicht mehr los. Er begann zu forschen. Wer war Gavin Maxwell, was prägte ihn, welche Pläne verfolgte er und wie verlief sein abenteuerliches Leben, dass er zum Großteil in einem einsamen Haus an der Nordwestküste Schottlands verbrachte?

Nicht nur literarisch erfolgte die Spurensuche, Gettmann machte sich auf den Weg und lernte die Gegend kennen, die Maxwell so nachhaltig prägte. In seinem Bildervortrag informiert er auch über die Zentrale des Internationalen Otterschutzes (IOSF) und und wird die Reisen und das Gesamtwerk des früh verstorbenen Gavin Maxwell vorstellen.

Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt 5 Euro.

(höv)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Vortrag über Fischotter und einen Weltenbürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.