| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Weniger Arbeitslose - mehr Lehrstellen frei

Hilden/Haan. Nach den Sommerferien ist die Zahl der Arbeitslosen in Hilden und Haan gesunken. Und auch nach Start des Ausbildungsjahres sind in beiden Städten noch 106 Ausbildungsplätze frei. Von Alexandra Rüttgen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Hilden und Haan, wie zugleich auch im Kreis Mettmann, von Juli auf August dieses Jahres gesunken. Das teilt jetzt die Arbeitsagentur mit. Sie hat sich im Geschäftsstellenbezirk Hilden um 24 auf 2864 Betroffene verringert. Davon sind 928 in Haan (Quote: 5,9 Prozent) und 1936 in Hilden (Quote: 6,4 Prozent) registriert.

Für beide Städte betrug die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen im August 6,3 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Dabei meldeten sich 521 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 13 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 553 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus acht). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 4165 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 100 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem stehen 4077 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber, das sind 293 weniger als im Vorjahr.

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im August um 25 Stellen auf 569 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 92 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im August 140 neue Arbeitsstellen, 55 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1367 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 18.

Auch auf dem Ausbildungsmarkt ist noch Bewegung. Nach Angaben der Arbeitsagentur gibt es im Kreis Mettmann zurzeit noch 458 unbesetzte Lehrstellen, das sind neun mehr als im Vorjahr. "Ein Grund für diesen Zuwachs sind die vielen zusätzlichen Ausbildungsstellen, die die Unternehmen im Kreisgebiet in diesem Jahr gemeldet haben. Mit rund zehn Prozent mehr gemeldeten betrieblichen Stellen belegt der Kreis Mettmann einen Spitzenplatz im Land", sagt Marcus Kowalczyk, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit.

In Hilden und Haan gab es Ende August noch 106 unbesetzte Ausbildungsstellen. Insgesamt ist das ein Plus der angebotenen Stellen von 40. Gesucht werden unter anderem noch Verkäufer, Handelsfachwirte, Altenpfleger sowie medizinische und zahnmedizinische Fachangestellte. Infotelefon für Jugendliche: Telefon 0800 4555500.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Weniger Arbeitslose - mehr Lehrstellen frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.