| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Werbung für den Wirtschaftsstandort

Kreis Mettmann: Werbung für den Wirtschaftsstandort
In diesem Jahr präsentiert sich der Kreis Mettmann mit Unternehmern unter dem Motto "Invest in ME". FOTO: Kreis Mettmann
Kreis Mettmann. Vertreter aus Politik und Wirtschaft versuchen, bei der Expo Real zu punkten.

Noch bis heute Abend präsentiert sich der Kreis Mettmann in München bei der Expo Real, der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Zum 14. Mal ist der Kreis mit den Städten, der Kreissparkasse Düsseldorf, der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert und den Stadtsparkassen Haan und Langenfeld Teil der Fachmesse für Immobilien in Europa. Der Kreis und seine Partner sind zusammen einer von etwa 1.700 Ausstellern, die bei der Messe Kontakte zu Investoren, Kollegen und Geschäftspartnern pflegen und neu knüpfen.

"Die Expo Real bietet die ideale Chance, die Standortvorteile des Kreises Mettmann als Zentrum inmitten der Zentren hervorzuheben und so langfristig Investitionen im Kreis zu fördern", heißt es. Bereits am ersten Messetag herrschte am Gemeinschaftsstand geschäftiges Treiben. In Gegenwart der Bürgermeister und Wirtschaftsförderer der kreisangehörigen Städte eröffnete Landrat Thomas Hendele den Messestand. Einer der Gäste war NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Duin zeigte sich beeindruckt davon, dass der Kreis Mettmann der einzige Kreis Nordrhein-Westfalens ist, der sich mit einem eigenen Stand auf der Expo Real präsentiert.

Mitaussteller sind die "ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH" aus Haan, die Dornieden Generalbau GmbH aus Mönchengladbach, der Gewerbepark-Süd, W. Bauermann & Söhne GbR aus Hilden, die Rotterdam Immobilien GmbH aus Langenfeld sowie die Terrania GmbH mit ihrem Industriepark in Hilden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Werbung für den Wirtschaftsstandort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.