| 00.00 Uhr

"Wir beobachten die Technik mit großem Interesse"

Herr Bölke, Sie berichten, dass Anwohner des Karl August-Jung-Platzes in einer gemeinsamen Aktion vor dem Mähen die Grünfläche vom Hundekot gereinigt haben.

Bölke Ja, Bürger haben die Bürgermeisterin und mich angesprochen. Es ist immer wieder zu beobachten, dass Hundebesitzer mit ihrem Auto - häufig sind es Kennzeichen aus Solingen - an den Karl-August-Jung-Platz heranfahren, die Türe öffnen und den Platz als öffentliche Toilette für ihre Tiere betrachten.

Wie soll dem begegnet werden?

Bölke Am Platz wurden mehrere Spender für Kottüten aufgestellt und Mülleimer platziert. Jetzt stellt der Betriebshof noch ein Schild auf.

Und wenn Appelle nicht fruchten?

Bölke Dann müssten neue Wege zur Lösung des Problems überlegt und beschritten werden.

Welche könnten das sein?

Bölke Es könnten Hundeausläufe ausgewiesen werden, ähnlich den "Dog Walks" aus England. Eine interessante Option ist es aber auch, wenn Kommunen von allen Hunden eine DNA-Bank erstellen lassen.

Glauben Sie, dass Haan mitmacht?

Bölke Gegenwärtig setzt die Stadt noch auf die Vernunft der Hundebesitzer, beobachtet aber die neue Technologie, wie andere Städte auch, mit großem Interesse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Wir beobachten die Technik mit großem Interesse"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.