| 00.00 Uhr

Toiletten in Hilden
Wo Fahrgäste können, wenn sie müssen

Toiletten in Hilden: Wo Fahrgäste können, wenn sie müssen
Karim Douali nimmt 50 Cent von Nichtkunden seines Kiosks, wenn sie die Toilette nutzen möchten. FOTO: Olaf Staschik
Hilden. WC gibt es nur am Bahnhof Hilden und am Busbahnhof Gabelung. Die RP hat weitere stille Örtchen zusammengestellt. Von Christoph Schmidt

Diese Fahrt wird Petra Müller (Name geändert) nicht so schnell vergessen. Die Hildenerin wollte mit der S1 zum Flughafen Düsseldorf. Auf dem Bahnhof Hilden Süd musste sie dann feststellen, dass die S-Bahn wegen Gleisbauarbeiten an diesem Tag erst ab Bahnhof Hilden verkehrte. Müller marschierte zu Fuß zum Bahnhof Hilden - mit Zeitdruck im Nacken. Dort meldete sich ein menschliches Bedürfnis. "Das Restaurant im Bahnhof war noch geschlossen und das Behinderten-WC verschlossen", erzählt Petra Müller: "Um nicht noch eine S-Bahn zu verpassen, bin ich notgedrungen in die S1 gestiegen. Dort gab es auch keine Toilette." Erst am Flughafen fand die Hildenerin ein stilles Örtchen - "endlich".

"Das Behinderten-WC am Bahnhof Hilden ist verschlossen, weil es nur für Behinderte gedacht ist", erläutert Klaus Dupke, Vorsitzender des Behindertenbeinrats. "Das ist üblich. Von dieser Regelung möchten wir auch nicht abgehen, damit die Toiletten auch tatsächlich denen zur Verfügung stehen, die sie wirklich brauchen." Behinderte müssen im Rathaus ihren Ausweis vorlegen. Dann bekommen sie einen Schlüssel. Weitere WC nur für Behinderte gibt es im Bürgerhaus (Mittelstraße 40) und neben der Stadtbücherei (Nove-Mesto-Platz).

Doch wo können sich Fahrgäste von Bus und Bahn im Notfall erleichtern? Retter in der Not ist Karim Douali. Er betreibt direkt neben dem Bahnhofsgebäude den "Snack Point" (Bahnhofsallee 3). Der Kiosk verfügt über eine Toilette, die der nette Betreiber seinen Kunden zur Verfügung stellt. Anfangs kostenfrei. Doch seit immer mehr Reparaturen nötig wurden, verlangt der junge Mann jetzt 50 Cent. Sie werden den Kunden ab einem gewissen Mindesteinkauf gut geschrieben. "Ich werde jetzt einen Münzeinwurf an der WC-Tür installieren, weil ich die Toilette nicht im Auge behalten kann", kündigt Douali an. Vorteil für Umsteiger am Bahnhof Hilden: Sie haben künftig eine Toilette, die sie rund um die Uhr nutzen können - gegen eine kleine Gebühr.

Auch am Busbahnhof Gabelung gibt es eine öffentliche Toilette (und ein Behinderten-WC) im Rheinbahn-Kundencenter (Mittelstraße 2-4). Nachteil: Sie ist nur während der Öffnungszeiten zugänglich: montags bis freitags 8 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 13 Uhr. Tipp für den Notfall: Außerhalb dieser Zeiten können Fahrgäste das etwa 400 Meter entfernte katholische St.-Josefs-Krankenhaus an der Walder Straße 34-38 aufsuchen, um sich zu erleichtern.

Auch hier kann man, wenn man muss: öffentliches WC an der Itterbrücke Kurt-Kappel-Straße. Im Rathaus, im Bürgerhaus Mittelstraße 40 und in der Stadtbücherei (Nove-Mesto-Platz 3) gibt es eine Besucher-Toilette.

Die Stadtwerke Hilden (Am Feuerwehrhaus 1) und das Spaß- und Sportbad Hildorado (Grünstraße 2) haben ebenfalls WC für Besucher. Das gilt auch für das Finanzamt Hilden (Neustraße 60), die Awo-Treffs (Schulstraße 35 und Clarenbachweg 7-9), das Weiterbildungszentrum Altes Helmholtz (Gerresheimer Straße 20), die städtischen Seniorenzentren Hummelsterstraße 1 und Erikaweg 9 oder die städtischen Jugendtreffs Area 51 (Furtwänglerstraße 2) und Weidenweg. Achtung: Diese WC stehen nur zu den Öffnungszeiten der Einrichtungen zur Verfügung. Viele Gastronomen machen bei der Aktion "Nette Toilette" mit und erlauben die Benutzung ihrer WC. Etliche Inhaber wollen allerdings keinen entsprechenden Aufkleber an ihrer Tür haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Toiletten in Hilden: Wo Fahrgäste können, wenn sie müssen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.