| 00.00 Uhr

Hilden
Zahl der Kinder in Hilden steigt wieder an

Hilden. Seit fünf Jahren steigt die Zahl der Kinder in Hilden an. Ende 2015 gab es 1374 Babys und Kleinkinder unter drei Jahren (Ende 2011 waren es 1302). Die Zahl der 3- bis 5-Jährigen (Kita-Kinder) stieg von 1251 auf 1366 und die der Grundschulkinder (6-9 Jahre) blieb fast unverändert (1775:1776). Die Zahl der 10- bis 18-Jährigen sank seit 2011 von 4747 auf 4612 und die der jungen Erwachsenen (19 bis 21) von 1696 auf 1522. Im Vergleich zum Vorjahr (10.546) ist die Zahl der Jung-Einwohner erstmals wieder gewachsen (um 103). Diese Zahlen gehen aus dem Geschäftsbericht des Amtes für Jugend, Schule und Sport hervor, der gestern Abend im Hildener Jugendausschuss vorgestellt wurde. Die meisten jungen Einwohner leben im Hildener Norden (3754), gefolgt von den Bereichen Süd (3005), Mitte (2094), Ost (1196) und West (600).

Das Amt für Jugend, Schule und Sport ist der größte Zusammenschluss verschiedener Sachgebiete innerhalb der Stadtverwaltung. 336 Mitarbeiter zählt der Fachbereich unter Leitung von Noosha Aubel. Eine Herausforderung bedeutete 2015 die Zuständigkeit für unbegleitete minderjährige Ausländer. 40 junge Flüchtlinge mussten aufgenommen und versorgt werden. Zusammen mit Trägern der freien Jugendhilfe gelang es, eine ganz neue Infrastruktur aufzubauen.

Die Zahl der Kita-Plätze wuchs seit 2013 für U3-Kinder von 404 auf 515, die Versorgungsquote kletterte von 50,05 auf 55,31 Prozent. Die Platzzahl für Kinder über drei Jahre blieb unverändert (1412 gegenüber 1411 Ende 2015). Die Versorgungsquote liegt bei 99,49 Prozent.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Zahl der Kinder in Hilden steigt wieder an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.