| 00.00 Uhr

Hilden
Zehntes Lions-Gospelkonzert für den guten Zweck

Hilden. Der Chor "Auftakt" begeisterte die Zuhörer in der Pfarrkirche St. Konrad mit einem Konzert der Sonderklasse. Von Gundel Seibel

Viel Tradition und viel Beliebtheit in der Hildener Bevölkerung und darüber hinaus haben sich die 45 Gospelsänger der katholischen Kirchengemeinde St. Jacobus in 13 Jahren schon "ersungen". Kein Wunder, dass die große Kirche St. Konrad brechend voll war, als zum 10. Gospelkonzert eingeladen wurde. Nach St. Konrad waren die Sänger in diesem Jahr gezogen, weil diese große Kirche an der Hildener Peripherie geradezu ideal ist für das alljährlich stattfindende Konzert. Das beeindruckende riesige Altarbild sowie die Lichtkegel in grün und lila zauberten nicht nur im Inneren der Kirche eine besondere Atmosphäre.

Auch von draußen wirkte das Licht durch die vielen Fenster einladend. Unter der Leitung von Carlos Reigadas, Seelsorgebereichsmusiker und Kantor in St. Jacobus, konnten die Zuhörer ein Gospelkonzert der Sonderklasse erleben. Außergewöhnliche Lieder hatte der Dirigent ausgewählt, seine Sänger zu hohen Leistungen gebracht. Mit dem Gospel "Give me your Hand" von Eike Formella mit Unterstützung der Solosänger Susanne Austrup, Monika Kirchberg und Sylvia und Andreas Hall sangen, erhielten die Zuhörer einen anfänglichen Eindruck von der Qualität des Chors.

Dieses hohe Niveau sollte sich im Laufe des Konzerts fortsetzen. Bekanntes wurde gesungen wie etwa "Morning has broken" und "We are changing the world". Aber auch außergewöhnliches wie "This train" oder "Ezekiel saw the wheel". Besonderen Hörgenuss bot der Solist Rudolf Nauhauser am Saxophon. Er begleitete den Chor vortrefflich zur musikalischen Einheit. Desgleichen gilt für die Klavierbegleitung von Carlos Reigadas sowie von Matthias Tenthoff am Schlagzeug. Präsentiert wurde die Veranstaltung vom Lions Hilfswerk Hilden, das sich die Unterstützung von sozialem Engagement auf die Fahnen geschrieben hat.

Die Erlöse aus dem Konzert gehen an den Bildungsfond "Stellwerk" der Stadt Hilden. Das Jugendamt hat diesen Fond eingerichtet, um förderungswürdigen Familien "unter die Arme zu greifen". "Da erhalten zum Beispiel Kinder die richtigen Sportschuhe, wenn sie etwa Fußball spielen möchten", sagen die vielen Lions-Mitglieder im Kirchenvorraum von St. Konrad. Ihre legendären Adventskalender boten die "Lions" natürlich auch an. Am Schluss geleiteten die Sänger im Foyer des Gotteshauses ihr Publikum fröhlich singend nach Hause.

Sänger und Publikum hatten das Gefühl einer musikalischen Einheit erlebt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Zehntes Lions-Gospelkonzert für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.