| 00.00 Uhr

Hilden
Zeugen verhindern Auto-Aufbruch

Hilden. Aufmerksame Zeugen verhinderten am Dienstagabend einen Fahrzeugaufbruch an der Straße "Am Holterhöfchen" in Hilden. Gegen 19.20 Uhr beobachteten sie einen Mann, der offensichtlich versuchte, mit einem Stein die Seitenscheibe eines geparkten Audi A4 einzuwerfen.

Als sich die Zeugen, unter denen sich auch der Eigentümer des angegangenen Fahrzeuges befand, dem Unbekannten näherten, floh dieser sofort in Richtung Kirchhofstraße. Die Zeugen nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten den Flüchtigen auf der Baustraße stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der 30-jährige polizeibekannte Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Ermittlungen ergaben, dass dieser bereits kurz zuvor gegen 14.30 Uhr in Düsseldorf angetroffen wurde, als er offenbar versuchte, auch dort einen Wagen aufzubrechen. Unbeeindruckt von dieser polizeilichen Kontrolle begab er sich anschließend nach Hilden, um hier mindestens eine weitere Straftat zu begehen. Der Beschuldigte wurde gestern dem Haftrichter vorgeführt.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Zeugen verhindern Auto-Aufbruch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.