| 15.30 Uhr

Hilden
200 junge Musiker haben ihren großen Auftritt

Zwei Weihnachtskonzerte in der Stadthalle Hilden
Die Auftritte der Jüngsten in der Musikschule (wie hier beim Sommerfest) werden stets besonders liebevoll arrangiert. FOTO: Ralph Matzerath
Hilden. Die Musikschule lädt für kommenden Sonntag und Montag zu zwei Weihnachtskonzerten in die Stadthalle Hilden ein.

Die Musikschule Hilden lädt für den kommenden Sonntag (13. Dezember) und Montag (14. Dezember) wieder zu zwei großen vorweihnachtlichen Konzerten in die Stadthalle am Fritz-Gressard-Platz in Hilden ein. Im ersten Konzert präsentieren sich die verschiedenen Ensembles am dritten Advent mit einem vielseitigen Programm. Der erste Teil dieses Konzertes beginnt um 16 Uhr und wird vom Gesangsensemble Voix Mixte eröffnet. Unter anderem werden die Streichernachwuchsensembles SINFOnini und SINFOnietta ihr weihnachtliches und sinfonisches Programm vortragen, kündigt Leiterin Eva Dämmer an. Gefolgt von dem Zupferensemble "Die Vielsaiter" und dem Akkordeonensemble. Auch die "Zauberflöten" werden zusammen mit den Ensembles "Flautini" und "Flautini Dolci" ein großes Ensemble bilden und weihnachtliche Weisen vortragen. Beschließen wird den ersten Teil das Blowing-Up Bläserensemble mit "Sanctus" von F. Schubert und "Do you want tu build a snowmann".

Der zweite Teil des Konzertes wird um 17.30 Uhr vom Sinfonischen Blasorchester Hilden mit zwei sinfonischen Werken "A Winter's Tale von Philip Sparke und "Dream in the Silent Night" eröffnet.

Im Anschluss wird ein Leckerbissen für Vibraphon und Marimbaphon ein Divertimento von J. Haydn in der Version der RZ Percussion-Group zu hören sein. Den Abschluss bildet das "Junge Sinfonieorchester Hilden" mit "In the Bleak Midwinter" von Gustav Holst, dem Brandenburgischen Konzert Nr. 4 und "How to Train your Dragon" von John Powell.

In der Pause wird das Publikum bei selbstgebackenen Plätzchen und Getränken mit einem vorweihnachtlichen Programm der Keyboardklasse und Gesang und dem Chor Voix Mixte unterhalten.

Am Montag, 14. Dezember, wird es ab 18 Uhr wieder spannend für rund 200 Kinder aus dem Elementarbereich der Musikschule. Dann haben sie ihren großen Auftritt im Rahmen der vorweihnachtlichen Geschichte "Weihnacht(f)eier". In wunderschönen fantasievollen Kostümen werden die Mädchen und Jungen auf der Bühne ihre Weihnachtsgeschichte präsentieren: Es ist schon ein hartes Los, wenn man als kleiner Hase in eine Dynastie von Osterhasen geboren wird und doch eigentlich viel lieber Weihnachtshase werden möchte.

So ergeht es Klausi, der sich sicher ist, dass er die Sache mit dem Weihnachtsfest doch mindestens genauso gut erledigen kann, wie der Weihnachtsmann höchstpersönlich.

Um sein Wissen über die winterlichen Bräuche zu beweisen, organisieren seine Eltern mit Hilfe der Tiere des Waldes ein großes Weihnachtsquiz für Klausi. Kann er seine österlichen Gene wirklich einbringen und ein Weihnachtshase werden? Ob es wirklich der Fall sein wird, erfahren die Zuschauer in dieser kleinen Revue.

Eintrittskarten für beide Konzerte sind zum Preis von acht (ermäßigt vier) Euro im Sekretariat der Musikschule (Gerresheimer Straße 20) zu den üblichen Öffnungszeiten (Telefon 02103 72 - 250) erhältlich.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zwei Weihnachtskonzerte in der Stadthalle Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.