| 00.00 Uhr

HÜckelhoven
1182 Senioren am Rursee

HÜckelhoven. Bericht im Fachausschuss über die beliebten Seniorenfahrten de Stadt.

Die Integrationsbeauftrage der Stadt Hückelhoven, Andrea Kardis, zeigte im Ausschuss für Soziales und Senioren eine Fotostrecke von den Seniorenfahrten 2017: Zum 54. Mal fanden die bei den Hückelhovenern sehr beliebten Seniorenfahrten statt. Vom 2. bis 18. Mai ging es an neun Veranstaltungstagen in die Eifel an den Rursee. Nach Ankunft in Schwammenauel wurden die Teilnehmer im Hotel "Seehof" wahlweise mit Kuchen oder Brötchen, Kaffee und Tee bewirtet. Höhepunkt war eine zweistündige Rundfahrt auf dem Rursee. Die Schifffahrt wurde von drei Führern des Nationalparks Eifel begleitet, die Wissenswertes über den Rursee, die Rurtalsperre und den Nationalpark mit seiner Pflanzen- und Tierwelt anboten, berichtete Kardis. Von den angemeldeten 1512 Personen haben letztlich 1182 Senioren (ohne Begleitpersonen) teilgenommen.

Das Ausflugsprogramm sowie die Tatsache, dass der ganze Tagesablauf barrierefrei zu bewältigen war, fand bei den Teilnehmern großen Anklang. Der Stadtrat hat für die Durchführung dieses freiwilligen Leistungsangebots 47.500 Euro bereitgestellt. Die angefallenen Kosten für das Komplettangebot (Bustransfer, Bewirtung, Schiffsrundfahrt, Begleitung durch Waldführer sowie Begleitung der DRK-Einsatzkräfte) betragen aufgrund der tatsächlichen Teilnehmerzahl voraussichtlich rund 42.000 Euro. Eingenommen wurden von den Teilnehmern (1182 Personen mal 15 Euro) 17.730 Euro. Nach der Endabrechnung wird beim Kreis Heinsberg der Zuschuss zu dieser förderungsfähigen Seniorenveranstaltung beantragt, voraussichtlich 2423,10 Euro.

(gala)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

HÜckelhoven: 1182 Senioren am Rursee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.