| 00.00 Uhr

Hückelhoven
B 57: Gas tritt an einer Tankstelle aus

Hückelhoven. Einsatz der Feuerwehr. Lange Staus durch Sperrung der Bundesstraße.

Ein unkontrollierter Gasaustritt an einer Tankstelle an der Ortsdurchfahrt Baal machte am Montagvormittag einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr notwendig. Eine zur Sicherheit veranlasste Straßensperrung der Hauptverkehrsader sorgte für massive Verkehrsprobleme.

Wie Feuerwehrsprecher Josef Loers berichtet, kam es gegen 10.30 Uhr an der Tankstelle in Baal beim Befüllen einer Gasflasche zu dem unkontrollierten Gasaustritt. Auf dem Gelände der Tankstelle wurden zwei Gasflaschen an einer Flüssiggas-Zapfsäule mit Flüssiggas neu befüllt. "Beim Trennen des Füllschlauches konnte die gefüllte Flasche nicht mehr verschlossen werden, so dass unkontrolliert das Propan-Butan-Gasgemisch auf dem Tankstellengelände ausströmen konnte", berichtet Loers. Die undichte Flasche wurde von der Zapfsäule entfernt und im Einfahrtsbereich der Tankstelle abgestellt. Durch Messungen stellte die Feuerwehr im unmittelbaren Umfeld der Gasflasche eine zündfähige Atmosphäre fest. Daher wurde der Bereich großräumig abgesperrt, an der Hauptverkehrsstraße B 57 bildeten sich lange Staus. Die Feuerwehr konnte die Gasflasche notdürftig verschließen und anschließend in ein angrenzendes Feld tragen. Hier konnte das Gas ohne weitere Gefährdung kontrolliert abströmen.

Im Einsatz waren die Hauptamtliche Wache, der Löschzug 1 Hückelhoven, der Löschzug 3 mit Doveren, Baal, Rurich, die Löscheinheit Ratheim sowie die Polizei. Einsatzende für die Einsatzkräfte war gegen 11.40 Uhr.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: B 57: Gas tritt an einer Tankstelle aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.