| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Baal rockt weiter und verteilt Spenden an soziale Projekte

Hückelhoven. Neuer Verein präsentierte erstes Konzert im Festzelt.

Bye bye Rocknacht, hello Rockin' Baal: Die Kombination von fetziger Party und sozialem Engagement fand zur Baaler Kirmes ihre Neuauflage. Nach 13 Jahren Baaler Rocknacht war im Juni 2015 Schluss mit der Reihe. Aber es sollte nicht das Ende bedeuten. Ein neuer Verein hat sich inzwischen gegründet: Rockin' Baal, Musik & Charity. Einmal im Jahr organisiert er ein Rock-Event in Baal, dessen Erlös karitativen Einrichtungen zugute kommt. Den Vorstand bilden: Daniel Rodenbücher, Team Musik; Mark Giesen, Team Technik; Nicole Riedesel, Team Spenden; Ulrike Weitz, Kassiererin; Vorsitzender Markus Allwicher und Schriftführer Stefan Weitz. Schirmherr ist Bürgermeister Bernd Jansen.

Premiere feierte Rockin' Baal mit vier Bands: Ten Tons of Glory unplugged aus Wassenberg, den bekannten DeviceS, Chrome, Hard-Rock-Coverband aus Heinsberg, und Böck'em, der Rock-Coverband aus Wegberg. Der Verein ermuntert zur Kontaktaufnahme von Unternehmen und Privatsponsoren und Organisationen mit förderwürdigen Projekten (www.rockin-baal.de).

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Baal rockt weiter und verteilt Spenden an soziale Projekte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.