| 00.00 Uhr

Gratulation
Bekannt als Ikonenmalerin

Gratulation: Bekannt als Ikonenmalerin
Ruth Wimmers nimmt auch mit 90 Jahren noch regen Anteil am globalen Tagesgeschehen - politisch und kulturell. FOTO: privat
Erkelenz. Die Künstlerin und Buchautorin Ruth Wimmers feiert morgen ihren 90. Geburtstag. Gerade erst hat die agile Jubilarin ihr drittes Buch vollendet.

HÜCKELHOVEN (RP) Ihren 90. Geburtstag feiert morgen, Freitag, die Künstlerin und Autorin Ruth Wimmers. Sie wurde 1925 in Hannover geboren und hat ihre Kinder- und Jugendjahre in Steinhude am Meer verbracht. Noch während des Krieges lernte sie dort ihren späteren Ehemann kennen, der bei der Luftwaffe in Wunstorf stationiert war. In den ersten Nachkriegsjahren zog sie mit ihrem Mann und der kleinen Tochter in die Heimat des Ehemannes zunächst nach Heinsberg und 1953 nach Hückelhoven. Hier lebte sie in ihrer kleinen Familie als fürsorgliche Mutter zweier Töchter recht glücklich bis zum frühen Tod ihres Mannes.

Ab da stellte sich ihr Leben auf den Kopf. Sie erlernte einen Beruf (Fachkosmetikerin), den sie etwa zehn Jahre ausübte. Währenddessen entdeckte sie ihre Kreativität und absolvierte ein Kunststudium, das sie in der Folgezeit durch das systematische Erlernen der Ikonografie in einem russischen Kloster komplettierte. Mit ihren Ikonen hat sie es in der Region und über die Grenze hinweg zu beträchtlichem Bekanntheitsgrad gebracht. 2004 stellte sie ihre Ikonen im Beecker Flachsmuseum aus.

Zu ihrem 80. Geburtstag wünschte sich die Jubilarin einen Computer mit Internetanschluss, dessen Möglichkeiten sie ausführlich erkundete. Und dann begann ihre schriftstellerische Leidenschaft. So entstand ihr Erstlingswerk "Mable - am Strand der Träume". Es ist ein fantasievolles Kinder- und Jugendbuch mit vielen emotionalen Begebenheiten in der Gegenwart sowie traumhaften Begegnungen in der Vergangenheit und Zukunft entstanden. Dass Ruth Wimmers noch voller Schaffenskraft steckt, zeigt sich darin, dass sie nach einem Bauern-Roman, spielend im 16. Jahrhundert, inzwischen ihr drittes Buch (Fortsetzung von "Mable") beendet hat.

"Leider zwingt sie ihre altersbedingte Seheinschränkung dazu, ihre Hobbys aufzugeben", so Tochter Jutta Jansen. "Aber ihre Vitalität hat sie noch nicht verloren. So nimmt sie regen Anteil am globalen Tagesgeschehen, sei es politisch, wissenschaftlich oder gar philosophisch."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gratulation: Bekannt als Ikonenmalerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.