| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Diebe erbeuten Geld mit Wasserwerkertrick

Hückelhoven. Der Täter ist 40 bis 45 Jahre alt und hat eine auffällige Tätowierung. Die Polizei sucht Zeugen.

Von einem Trickbetrug im Hückelhovener Ortsteil Baal berichtet die Polizei. Ein bisher unbekannter Mann klingelte am Freitag, 14. Oktober, gegen 11.55 Uhr an der Tür eines Hauses auf der Straße Am Hackeberg. Als die 55-jährige Bewohnerin öffnete, gab sich der Mann als Mitarbeiter des Wasserwerks aus. Er müsse im Haus die Rohrleitungen überprüfen. Die Frau schöpfte keinen Verdacht und ließ den Mann in ihre Wohnung. Dieser drehte zunächst den Haupthahn im Keller ab und drehte dann im Haus verschiedene Hähne auf. Dabei war er auch kurzfristig unbeobachtet. Da alles in Ordnung sei, verließ er nach kurzer Zeit wieder die Wohnung und ging davon. Erst später bemerkte die Baalerin, das mehrere Portemonnaies, ein kleiner grauer Tresor und Geld fehlten.

Nach ihren Angaben war der Mann etwa 40 bis 45 Jahre alt, ungefähr 1,75 bis 1,80 Meter groß und auffallend dünn. Er hatte glattes, kurzes blondes Haar. Auf seinem linken Unterarm war eine Tätowierung mit einem Anker zu erkennen. Zur Tatzeit war er mit einem hellgrauen T-Shirt und einer hellgrauen Latzhose bekleidet. Außerdem führte er einen schwarzen Koffer und ein Klemmbrett mit sich. In der Nähe wurde auch ein blauer Lieferwagen eines Dachdeckers mit Aachener Kennzeichen (AC-) beobachtet. Ob dieses Fahrzeug mit dem Trickdiebstahl in Verbindung steht, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Weitere Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter der Telefonnummer 02452 920 0 zu melden.

(hec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Diebe erbeuten Geld mit Wasserwerkertrick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.