| 19.02 Uhr

Hückelhoven
Drei Menschen bei Unfall in Ratheim verletzt

Unfall auf Kreuzung in Hückelhoven-Ratheim
Unfall auf Kreuzung in Hückelhoven-Ratheim FOTO: Uwe Heldens
Hückelhoven . Bei einem missglückten Abbiegemanöver auf einer Straßenkreuzung in Hückelhoven-Ratheim wurden drei Menschen zum Teil schwer verletzt. Während der Bergungsarbeiten mussten die Straßen komplett gesperrt werden. 

Ein Großaufgebot an Rettungskräften rückte am Montag nach einem Unfall in Ratheim aus, bei dem drei Menschen zum Teil schwerst verletzt wurden. Gegen 14.45 Uhr waren auf der Kreuzung Buscherbahn/Jacobastraße zwei Fahrzeuge kollidiert.

Wie die Polizei berichtet, war ein 86-jähriger Mann aus Hückelhoven mit seinem Auto auf der Buscherbahn in Fahrtrichtung Jacobastraße unterwegs und beabsichtigte nach links auf die Jacobastraße abzubiegen. Dabei übersah er nach Angaben der Polizei  offensichtlich den aus seiner Sicht von links kommenden Kleintransporter eines 56-jährigen Mannes aus Hückelhoven. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei erlitten der zwischenzeitlich in seinem Auto eingeklemmte 86-jährige Mann sowie seine 66-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen. Der 86-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber zum Klinikum Aachen und seine Beifahrerin mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus Heinsberg gebracht. "Zwei Personen konnten zügig aus ihren Fahrzeugen gerettet und dem Rettungsdienst zur Versorgung übergeben werden", berichtete Feuerwehrsprecher Josef Loers. "Der Pkw-Fahrer, der in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, wurde durch eine Technische Rettung befreit und ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben."

Während der Rettungsarbeiten und zur Unfallaufnahme sperrte die Polizei beide Straßen komplett ab. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und streute auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel ab. Mit Unterstützung der Drehleiter sicherte die Polizei aus der Vogelperspektive den Unfallort durch Fotos.

Im Einsatz waren der Löschzug 2 (Ratheim Millich, Kleingladbach), der Löschzug 1 (Hückelhoven), die hauptamtliche Wache mit der Verwaltungsstaffel sowie drei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, ein Rettungshubschrauber sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst mit dem Leitenden Notarzt vor Ort. Die Polizei setzte drei Streifenwagen zur Verkehrslenkung und Unfallaufnahme ein. Einsatzende für die Rettungskräfte war gegen 17 Uhr.

(hec)