| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Ein Wochenende voller Gospelklänge

Hückelhoven: Ein Wochenende voller Gospelklänge
Abwechselnd leiteten die Dozenten - hier Wolfgang Zerbin - die Chorbeiträge zum Abschluss des Gospel-Workshopwochenendes in der Hückelhovener Aula. FOTO: Renate Resch
Hückelhoven. Zum vierten Gospelworkshop der Stadt Hückelhoven trafen sich zahlreiche musikbegeisterte Männer und Frauen, um gemeinsam zu singen und bei einem Abschlusskonzert andere an den Workshop-Ergebnissen teilhaben zu lassen. Von Renate Resch

Trotz wunderschönen Frühlingswetters und warmer Temperaturen versammelten sich zahlreiche Besucher in der Aula Hückelhoven, um das große Abschlusskonzert des Gospelworkshops zu hören.

Sänger und Sängerinnen, die sich für Gospelmusik interessierten, waren eingeladen, in einem großen Chor unter professioneller Leitung zu singen. Das ganze Wochenende hatten die Menschen, die am vierten Gospelworkshop der Stadt teilnahmen geprobt. Von Freitagabend bis Sonntagmittag lernten sie in den vier Stimmen Sopran, Alt, Tenor und Bass zu singen, um dann im kleinen und großen Chor vereint ihre eingeübten Stücke im anschließenden Abschlusskonzert in der Aula zu präsentieren.

Das Konzert war gegliedert in unterschiedliche Chorgruppen. Jeder der drei Dozenten Angelika Rehaag, Hubert Minkenberg und Wolfgang Zerbin betreute einen kleinen Chor, der dann Teil des großen Chores wurde. Jeder der Dozenten arbeitete mit einem Chor parallel. Die Teilnehmer konnten selbst bestimmen, welche Stimmlage und welche Stücke sie wählen wollten.

Im abschließenden Konzert wurde von jedem Dozenten ein Stück mit dem kleinen Chor, den er/sie betreut hatte, und drei Stücke mit dem großen Chor dem Publikum vorgetragen.

Dozentin Angelika Rehaag aus Krefeld ist seit 1993 Chorleiterin von Gospelchören in Krefeld, Düsseldorf, Bonn, Meerbusch und Köln. Sie gründete 1997 das "Krefelder Gospel Musik Festival" sowie 1999 die "gospel academy krefeld", deren Leiterin sie ist. Als Workshop- und Seminarleiterin für "contemporary black gospel music" ist sie im In- und benachbarten Ausland unterwegs. Wolfgang Zerbin absolvierte sein Musikstudium an der Wiesbadener Musik-Akademie. Heute ist der Popularmusiker tätig als Produzent, Arrangeur, Komponist und Pianist / Keyboarder. In den Bereichen Vokal-(Solo-), Instrumental-, Chor- und Kinder-Popmusik hat er an einer Vielzahl unterschiedlichster CD-Produktionen mitgewirkt.

Leiter Professor Hubert Minkenberg, bekannt durch seine vielfältiten, teilweise gar preisgekrönten Aktivitäten als Musiker, Komponist, Dozent und Chorleiter, bedankte sich im Namen der Dozenten bei der Stadt Hückelhoven, die den Workshop möglich machte. Er wies darauf hin, dass die Motivation der Chorleiter nicht kommerzielle Gründe sind, diesen Workshop zu begleiten, sondern dass es ihnen um die Inhalte der Musik gehe. "Wir sind alle in verschiedener Weise gläubige Menschen, die das Christentum praktizieren und den Glauben mit Fröhlichkeit verbreiten möchten", erklärte er.

Die drei Musiker Gerd Peitzmeier/Bass, Johan Leenders/Piano und Robert Hurasky/Schlagzeug begleiteten Workshop und Konzert und rundeten mit ihren Instrumenten den Zusammenklang ab. Begonnen wurde mit einem Segenslied, "The lord is blessing me right now". Auch deutsche Texte von deutschen Komponisten waren Teil des Repertoires, wie "Du bist das Licht", ebenso wie A-capella-Stücke, die das stimmliche Volumen des großen Chores besonders zur Geltung brachten. Die Zuhörer wurden bisweilen aufgefordert mitzuwirken und selbst die Stimme erklingen zu lassen, um Teil des Ganzen zu werden.

Freude und viel Zuspruch brachten die Zuhörer den Sängern entgegen und dankten mit großem Beifall, dem dann natürlich noch einige Zugaben des Projektchors folgten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Ein Wochenende voller Gospelklänge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.