| 00.00 Uhr

Hückelhoven
"Eisprinzessin trifft Väterchen Frost"

Hückelhoven: "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost"
In Pskow fand ein Vorbereitungsbesuch mit Beate Theißen, Beverly Daley (Mitte) und Klaus Hurtz statt. Sie führten dort einen Workshop durch, traten bei dem Festival "Andere Kunst" auf und trafen Absprachen im Hinblick auf das geplante Musical. Die russischen Freunde werden mit einer Gruppe bei dem Musical mitwirken. FOTO: RURTALSCHULE
Hückelhoven. Beim Besuch im Heilpädagogischen Zentrum in Pskow wurde das Konzert für und mit Rolf Zuckowski am 12. November in der Aula in Hückelhoven vorbereitet. Musical als Geschenk für Zuckowskis Abschied von der Bühne.

Im russischen Pskow haben Musiker aus dem dortigen Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) mit der Jazzsängerin Beverly Daley, Beate Theißen und Klaus Hurtz einen gemeinsamen Auftritt vorbereitet: Ein Musical führen sie am Sonntag, 12. November, in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven auf.

Und das hat einen besonderen Anlass. Nach 40 Jahren nimmt Rolf Zuckowski Abschied von der Bühne. Ihm zu Ehren wird eine deutschlandweite Aktion veranstaltet: In 40 Städten haben sich Teams gebildet, die ein "Konzert für Rolf" gestalten. Auch die Rurtal-Schule Oberbruch gehört dazu und veranstaltet zu Ehren von Rolf Zuckowski am 12. November in der Aula ein Musical mit dem Titel: "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost" - Zuckowski meets Tschaikowski.

Da dieses Musical die Musik des langjährigen Freundes und Liedermachers Rolf Zuckowski zur Grundlage hat, gleichzeitig aber auch inhaltlich die nachhaltige und langandauernde Partnerschaft mit dem Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) in Pskow thematisiert wird, werden am 12. November außer Rolf Zuckowski auch Gäste aus dem russischen Pskow kommen.

Die russischen Gäste werden in dem Musical mitwirken. Für die musikalische Vorbereitung der russischen Schüler und Lehrer machten sich Beverly Daley, Beate Theißen und Klaus Hurtz auf die Reise nach Pskow in Russland. Die drei Musiker sollten den russischen Schülern und ihren Lehrerinnen die Lieder und Inhalte des Musicals "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost" vorstellen und bereits proben, damit man im November gleich gemeinsam musizieren kann. Die bekannten Klassiker und Hits des Liedermachers Rolf Zuckowski, wie "Es schneit", "Dezemberträume" und natürlich "In der Weihnachtsbäckerei" wurden nun täglich im HPZ geprobt. Ebenso der "Trepak" aus Tschaikowskis Nussknackersuite getanzt und auf Instrumenten gespielt, denn der Untertitel des Musicals "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost" lautet: Zuckowski meets Tschaikowski.

Außer den Proben für das Musical führten die drei Musiker noch einen Workshop im Rahmen des Festivals "Andere Kunst" für Menschen mit und ohne Behinderungen mit dem Titel "Be Jazz" durch. Die aus vielen Städten in Russland stammenden 40 Teilnehmer mit und ohne Behinderungen des Workshops kamen aus Moskau, St. Petersburg, Kaleningrad, Pskow, aber auch aus Estland und Finnland ließen sich alle von Beverly Daley, Beate Theißen und Klaus Hurtz musikalisch begeistern. Sie rockten gemeinsam verschiedene Pop- und Jazztitel wie "Hit the Road Jack" oder "Mas Que Nada". Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren großartig, freuten sich die Musiker.

Auch für ein Jazzkonzert im Rahmen des Festivals "Andere Kunst" im Außengelände des HPZ wurde im HPZ mit den Schülern mit geistiger Behinderung geprobt. Es groovte schon in der Probe. Beverly Daley, Beate Theißen und Klaus Hurtz rockten gemeinsam mit den Schülern des HPZ und den russischen Jazzprofis rund um Alkardi Galkowski die Bühne beim HPZ.

Die international besetzte Jazzband mit Beverly Daley (Gesang/England/Deutschland), Beate Theißen (Gesang/Klavier/Deutschland), Klaus Hurtz (E-Gitarre/Deutschland), Alkardi Golkowski (Saxofon/Russland), Gregori Golkowski (Schlagzeug/Russland) und Kostja (Bass/Russland) spielte sich mit Jazzstandards und einem für diesen Anlass von Beverly Daley komponierten Titel, "Irish Spring", in die Herzen der Zuhörer bei allerschönstem Wetter und vor einem großartigen Publikum im HPZ in Pskow.

Die Schüler des heilpädagogischen Zentrums in Pskow (HPZ) Malischa, Aliona, Wadik und Artur sowie Dascha hatten viel Spaß bei ihrem ersten Auftritt auf einer großen Bühne. Sie freuen sich nun darauf, am 12. November in Deutschland in der Aula in Hückelhoven einen weiteren Auftritt mit ihren deutschen Freunden erleben zu können. Für Beverly Daley war es die erste Reise nach Russland und ein großes Abenteuer, das alle drei Musiker mit Freude und viel Musik erlebt haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.