| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Ergebnisse der "Edlen Zucht" im Kaisersaal

Hückelhoven. Mehr als 180 Arten von Rassehühnern gibt es. 20 von ihnen gelten als gefährdet. Deshalb stehen sie auf der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH). Für diese alten Nutztierrassen engagieren sich die Rassegeflügelzuchtvereine. Die "Edle Zucht" Hückelhoven ist in diesem Jahr Ausrichter der Kreisrassegeflügel-Ausstellung des Kreisverbandes Rur-Wurm und bietet am 28. und 29. November einen Einblick in dieses Hobby. Die Schau findet in der Gaststätte Kaisersaal in Brachelen statt.

Insgesamt 37 Züchter aus dem eigenen und aus benachbarten Kreisverbänden werden dort am letzten Novemberwochenende 283 verschiedene Rassegeflügelarten präsentieren. Dazu gehören neben Hühnern auch Wasserziergeflügel, Wassergeflügel und Rassetauben. Auch bei diesen handelt es sich um alte Rassen, die früher auf den Bauernhöfen weit verbreitet waren und inzwischen oft vom Aussterben bedroht sind. Erwerbslandwirte greifen beispielsweise bei Legehennen und Masthühnern auf spezielle Hybriden zurück, die von der Industrie auf Hochleistung gezüchtet werden.

Bereits am Tag vor der Ausstellungseröffnung werden fünf Preisrichter die ausgestellten Tiere bewerten und die Sieger der Kreisschau krönen. Besucher, die etwas Zeit mitbringen, können in dem im Ausstellungsraum aufgestellten Schaubrüter live mit verfolgen, wie Küken aus ihren Eiern schlüpfen. "Gerade für Kinder ist das ein einmaliges Erlebnis", sagt Vereinsvorsitzender Guido Beirowski.

Die Ausstellung im Kaisersaal in Brachelen, Hauptstraße 90, ist am Samstag, 28. November, von 10 bis 19.30 Uhr geöffnet und am Sonntag, 29. November, von 10 bis 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Internet: www.edle-zucht.jimdo.com.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Ergebnisse der "Edlen Zucht" im Kaisersaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.