| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Familienzentrum als Verbund

Hückelhoven. Die Kitas St. Lambertus und St. Leonhard sollen zusammenarbeiten. Von Anke Backhaus

Die Kindertageseinrichtungen St. Lambertus in Hückelhoven und St. Leonhard sollen im Verbund zum Familienzentrum werden. Das schlug die Stadtverwaltung dem Jugendhilfeausschuss vor.

Bislang gibt es im Stadtgebiet Hückelhoven vier zertifizierte Familienzentren - Traumland in Hückelhoven, St. Brigida in Baal, St. Johannes der Täufer in Ratheim und Awo in Hückelhoven im Verbund mit Awo in Ratheim. Wie Jugendamtsleiter Ralf Schwarzenberg in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses sagte, habe das Ministerium für Familien, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen mit Erlass vom 8. Januar mitgeteilt, dass die Landesregierung im Kindergartenjahr 2016/2017 100 neue Familienzentren fördert.

Die Verteilung der neuen Einrichtungen erfolgt auf der Grundlage eines Sozialindex, der auf amtlichen Daten beruht und dazu beitragen soll, Familienzentren vor allem an Orten einzurichten, wo Unterstützungsbedarf für Kinder und Familien besteht. Für Hückelhoven heißt das: Im nächsten Kindergartenjahr kann eine Kindertageseinrichtung zu einem Familienzentrum weiterentwickelt werden.

Die Jugendhilfeplanung sieht nun vor, die beiden genannten Einrichtungen im Verbund als Familienzentrum zu führen, sinnvoll sei dieser Verbund vor allem wegen der Bündelung von räumlichen und personellen Ressourcen, erklärte die Verwaltung.

Ein entsprechender Vorschlag, die beiden Einrichtungen zum Familienzentrum weiterzuentwickeln, geht nun an den Landschaftsverband Rheinland, hieß es in der Ausschusssitzung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Familienzentrum als Verbund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.