| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Feuer im Erdgeschoss macht Wohnhaus unbewohnbar

Hückelhoven. Unbewohnbar geworden ist ein Haus an der Mokwastraße, in dem am späten Sonntagabend ein Feuer ausgebrochen war. Die Feuerwehr wurde gegen 23 Uhr alarmiert. Bereits auf der Fahrt zur Einsatzstelle war die starke Rauchentwicklung erkennbar.

Weil die Wehrleute keine Bewohner antrafen, öffneten sie die Haustür gewaltsam. Ein Atemschutztrupp durchsuchte das Haus nach Bewohnern, aufgefunden wurde niemand. Ein weiterer Einsatztrupp lokalisierte den Brandherd im Erdgeschoss und leitete Löschmaßnahmen ein. Versteckte Glutnester wurden mit einer Wärmebildkamera gesucht, die angrenzenden Häuser wurden gelüftet. Im Einsatz waren die Hückelhovener Löschzüge I und II, der Rettungsdienst, die Polizei, das Ordnungsamt und der Energieversorger.

Der Einsatz endete um 2.30 Uhr.

(back)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Feuer im Erdgeschoss macht Wohnhaus unbewohnbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.