| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Frauenarbeitsplätze drängendes Thema

Hückelhoven: Frauenarbeitsplätze drängendes Thema
Kardiologe Dr. Brück informiert über Herzkrankheiten. FOTO: LAASER (ARCHIV)
Hückelhoven. Mitglieder des Frauenzentrums haben ihr Halbjahres-Programm vorgestellt: Diskussionen, Sport-, Kunst- und Literaturveranstaltungen. Von Nicole Peters

Die Beschäftigungsquote für Frauen im Kreis Heinsberg liegt nach wie vor auf dem drittletzten Platz in ganz NRW. Bezüglich der Alterssicherung von Männern und Frauen belegt der Kreis sogar die letzte Stelle. Diese Zahlen teilte die Vorsitzende des Frauenzentrums, Rita Zurmahr-Tabellion, beim Pressegespräch zur Vorstellung des Halbjahres-Programms im Alten Rathaus mit.

Damit hat sich der Negativtrend für Frauen bei sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen seit dem Jahr 2013 fortgesetzt. Grund genug für das Zentrum, diesem Thema beim Frauenfrühstück am Samstag, 12. September, ab 10 Uhr im Hotel am Park, Jülicher Straße, Diskussionszeit zu widmen. Anmeldung bei der Vorsitzenden ist erwünscht. Weitere Themen: Bildungspolitik mit Schwerpunkt Inklusion, Europa aus der Sicht von NRW, Flüchtlinge im Kreis Heinsberg und Energiefragen. Zu Gast ist Landtagsabgeordnete Dr. Ruth Seidl.

Sportlich wird es am Mittwoch, 16. September, 10.30 bis 11.30 Uhr, beim Fitness- und Bewegungstanz "Zumba" im Pfarrsaal St. Barbara, Brassertstraße, unter Leitung von Simone Jäger weitergehen. Ulrike Isenrath und Gaby Hellweg stellten während des Gesprächs ihr Angebot "Kunst" - Arbeiten mit Farben vor. Interessierte Anfänger und Fortgeschrittene sind mittwochs am 16., 23. und 30. September jeweils ab 18 Uhr in die Erkelenzer Straße 42 in Kleingladbach eingeladen. Gegen kleines Entgelt können sie mit pulverisierten Pigmenten arbeiten, wobei Pappe und Leinwand mitzubringen sind. Die zugehörige Kunst-Ausstellung wird früher als gewöhnlich Mitte März (12. ab 19 Uhr und 13. von 11 bis 17 Uhr) stattfinden.

An Frauen oder auch Männer, die entweder in Schulden leben oder bald hinein geraten, wendet sich die Schuldner- und Insolvenzberatung am Mittwoch, 28. Oktober ab 19 Uhr im Alten Rathaus, Ratheimer Markt 1. "...mal eben zwischendurch" können Frauen am Samstag, 7. November, von 9.30 bis 14 Uhr, Balance finden im Spannungsfeld von Familie und /oder Beruf: Innehalten, Luft holen, sich spüren und reflektieren werden sie in der Burg Hückelhoven, Dinstühler Straße. Die Erkenntnis, dass "Herzkrankheiten (sind) nicht nur Männersache" sind, steht über dem Vortrag des Kardiologen Dr. Heribert Brück, der am Mittwoch, 25. November, ab 19 Uhr viele Aspekte im Alten Rathaus erläutert. Bei der "Feier zum Advent" am Mittwoch, 16. Dezember, ab 19 Uhr wird die Literatur beim Jahresausklang für Frauen und Mädchen im Alten Rathaus die Hauptrolle spielen. "Mentale Kraft - mehr als positives Denken" titelt der Vortrag von Resi Doepner am Montag, 25. Januar, ab 19 Uhr im Alten Rathaus. Mit mentaler Kraft positiven Einfluss auf das Leben zu nehmen und das eigene Potenzial besser zu nutzen, sind unter anderem Ziele.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Frauenarbeitsplätze drängendes Thema


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.