| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Freunden begegnen in Multi-Kulti-Stadt

Hückelhoven: Freunden begegnen in Multi-Kulti-Stadt
Sie präsentierten das Programm (v. l.): Linda Vieten-Wyen, Thorsten de Haas, Andrea Kardis, Bernd Jansen und Helmut Holländer. FOTO: GABI LAUE
Hückelhoven. Hückelhoven ist bunt, und das wird mit dem großen "Fest der Kulturen" am 2. Juli wieder gefeiert. Begegnung mit Kultur, Kulinarischem, Religion und vor allem Menschen unterschiedlicher Nationen in der Mehrzweckhalle. Von Gabi Laue

Zum vierten Mal heißt es "Hückelhoven verbindet" beim großen Fest der Kulturen. Bei einem vielseitigen Bühnenprogramm und Mitmach-Aktionen, zwischen Infoständen und exotischen Essensdüften sollen die Besucher Integration erleben am Sonntag, 2. Juli, von 11 bis 17 Uhr in der Mehrzweckhalle neben der Aula und im Aula-Foyer. Für Bürgermeister Bernd Jansen, der die Schirmherrschaft übernommen hat, hat das Fest eine gute Innen- und Außenwirkung: "Integration ist wichtig in einer Multi-Kulti-Stadt und das Fest für alle Beteiligten kein Pflichttermin, sondern willkommene Gelegenheit zum Austausch mit Freunden und Gleichgesinnten."

Nach Festen in den Jahren 2010, 2012 und 2014 verwandeln sich die Mehrzweckhalle am Gymnasium und das Aula-Foyer wieder in einen Ort der interkulturellen Begegnung. Integrationsbeauftragte Andrea Kardis kündigte bei der Vorstellung des Programms im Rathaus 40 aktive Teilnehmer(gruppen) aus den 100 in Hückelhoven lebenden Nationen an: "Menschen unterschiedlicher Kulturen kommen zusammen, um gemeinsam zu feiern, zu tanzen, Spaß zu haben und miteinander ins Gespräch zu kommen. Das Fest spiegelt die Vielfältigkeit der in Hückelhoven lebenden Menschen wider."

An 13 Spezialitätenständen können kulinarische Leckereien probiert werden - landestypische Köstlichkeiten wie türkische Gerichte, russische Snacks, spanische Paella oder griechische Süßigkeiten. Auf der Bühne der Mehrzweckhalle läuft von 11 bis 17 Uhr ein buntes Programm mit Gesang, Tanz, Folklore und Trommeln. Die Zirkus-AG des Gymnasiums, der "Zirkus Pepperoni", zeigt Auszüge aus seinem brandneuen Programm. Der beliebte Zauberer Brik wird die kleinen und großen Besucher mit seinen Künsten verzaubern und sich auch unter die Leute mischen.

"Für die Kinder werden verschiedene Mitmachaktionen sowie Kinderschminken angeboten", ergänzte die Gleichstellungsbeauftragte Linda Vieten-Wyen. Im Foyer der Aula werden an 18 Informationsständen interessante Projekte vorgestellt. Da gibt es Interessantes aus Kulturen und Religionen sowie einen Einblick in die Arbeit mit geflüchteten Menschen. Die Jugendwerkstatt der Caritas Hückelhoven-Hilfarth bietet selbst hergestellte Dekoartikel zum Kauf an. Der Erlös hilft dabei, neue Arbeitsmaterialien für die Jugendlichen anzuschaffen. Mit dabei sind auch DRK und Tafel, Eine-Welt-Laden, Polizei, Kreissportbund, Lebenshilfe und pax christi, Grundschulen und Kindergärten, der von russischsprachigen Aussiedlern gegründete Verein Kolorit und der tamilische Verein First Audio Deutschland aus Geilenkirchen und ein tamilischer Verein Hückelhoven, Aleviten, eine Flamenco-Tanzgruppe und Couscous mit orientalischem Tanz, der griechische Frauenverein und der spanische Elternverein. Es präsentiert sich auch der Integrationskursus "Zusammen nähen". Von dem hatte sich die Europaabgeordnete Sabine Verheyen erzählen lassen und war so begeistert, dass sie spontan ihren Besuch zusagte. Sie wird nach der Eröffnung des Festes durch Bürgermeister Bernd Jansen eine Ansprache halten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Freunden begegnen in Multi-Kulti-Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.