| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Gaudi und Gaumenfreuden zu Pfingsten

Hückelhoven: Gaudi und Gaumenfreuden zu Pfingsten
Fans der dreh-hopsenden Riesenschüssel freuen sich auf die Bayern-Wippe. Das Großfahrgeschäft mit eigener Facebook-Seite war auf der Fahrt zur Pfingstkirmes 2013 bei einem Unfall auf der Autobahn schwer ramponiert worden, konnte aber aufgebaut werden. Längst ist sie wie neu und im März wieder frisch durch den TÜV gegangen. FOTO: SCHAUSTELLER
Hückelhoven. Dauerbrenner unter den Fahrgeschäften rocken den Rummel vom 14. bis 17. Mai auf der traditionellen Pfingstkirmes mitten im Herzen Hückelhovens. Der spektakuläre "Adventure Shuttle" garantiert Nervenkitzel und Spaß. Von Gabi Laue

Wenn die Schützen traditionell zu Pfingsten mit klingendem Spiel durch die Stadt ziehen, lockt Kirmesfreunde der Rummel rund um Rathaus und Aula. Rund 80 Schausteller, Händler und Gastronomen versprechen Gaumenfreuden und Attraktionen für jeden Geschmack und jede Belastungsgrenze - eine Mischung aus Karussells für die Kleinen und High-Tech-Attraktionen für Erlebnishungrige und Wagemutige. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Publikumsmagneten früherer Jahre.

Auf vielfachen Wunsch kommt die "Bayernwippe" wieder. Das Kult-Geschäft hat 30 Jahre auf dem Buckel, aber kein bisschen von seiner Anziehungskraft verloren. Durch seine rasante Fahrt, mal nach links und mal nach rechts, wobei das Karussell auf und ab wippt, erfreut der zur Kategorie der Hopser zählende Klassiker nicht nur Fahrgäste, sondern auch Zuschauer. Schon auf der Burgkirmes in Erkelenz hat der "Adventure Shuttle" im Vorjahr das technikbegeisterte Publikum in Staunen versetzt - durch eine Mischung aus Filmen und Simulationen, die gleichermaßen spektakuläre Unterhaltung, Nervenkitzel und Spaß garantieren. Außerdem bewegt sich die Raumfähren-Nachbildung. "Das Gefühl der Dynamik ist so intensiv, dass der Flug oder die Fahrt als absolut real empfunden wird", erklärt Betreiber Alexander Rühl aus Essen.

Nichts für schwache Nerven ist "Circus Circus". Rasend schnell drehen sich die zwölf Gondeln auf einem 23 Meter großen Teller. Die vier Arme, an denen die Viersitzer hängen, schaukeln rasant bis auf eine Höhe von neun Metern. Das Fahrgeschäft besticht durch seine wunderschön gestaltete Zirkuskulisse.

Stammgast "Disco Dance" hat den Besitzer gewechselt und gehört jetzt Anke Smikala aus Nettetal. Das Hochfahrgeschäft ist seit Jahren einer der Publikumsmagneten in Hückelhoven. 22 Leute finden in der ellipsenförmig rauf und runter pendelnden Gondel Platz - nebeneinander, durch Schulterbügel gesichert. Beim Gang durch den Glasirrgarten "Aqua Labyrinth" kann eine vielfältige Unterwasser-Welt erkundet werden - ganz ohne Sauerstoffflasche, Neoprenanzug und Flossen. Und fast trockenen Fußes. Wassereffekte und Beleuchtung sorgen für Spaß und Verwirrung.

Insgesamt laden rund 80 Fahrgeschäfte und Marktstände zum Bummel ein. Darunter liebgewonnene Evergreens wie die Raupenbahn von Manfred Mainka aus Kirchhoven. Wenn in der Berg-Tal-Bahn mit ihrem bei voller Fahrt sinkendem grünen Segeltuch die Sirene heult, haben schon Generationen von Fahrgästen aufgejauchzt. Nicht fehlen darf Loosens Autoscooter, der traditionell als rollende Disco fungiert. 24 kleine Flitzer düsen durch die 300-Quadratmeter-Arena, 10.000 Volt schwirren durchs Drahtnetz, über das die Scooter "Saft" ziehen. In den Wagen rückt man eng zusammen. "Hier haben etliche Romanzen begonnen", weiß Betreiber Peter Loosen.

Beschaulicher geht es auf den Kinderkarussells zu. Heiß begehrt: das Feuerwehrauto - der Hit bei den Kids. Die Familien-Achterbahn "Willy, der Wurm" ruckelt über zwei Etagen vorbei an Blumen und Käfern, durch Wasserbögen, über Berge, durch Tunnel hinab ins Tal. Bewegliche Figuren, aufwendige Dekoration, Wasserspiele und die effektvolle umweltschonende LED-Beleuchtung lassen nicht nur Kinderaugen strahlen. Im Kreis schwimmende Enten warten auf geschickte Angler. Am Wunschherz-Pavillon zaubert die Betreiberin mit dem Spritzbeutel Sprüche auf den Lebkuchen - bei Bedarf auch Fotos.

An den Essensständen duften Köstlichkeiten: Pizza, Crêpes, Hot Dogs, Bratwürste und Fischbrötchen sind nur ein kleiner Auszug aus der Speisekarte. Ein Feuerwerk lässt am späten Pfingstmontag den Abendhimmel leuchten. Im Vorverkauf werden am Freitag, 13. Mai, 10 Uhr, an der "Süßen Stadt" vor dem Stadtbüro "Kirmestaler" angeboten (www.hückelhovener-kirmes.de).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Gaudi und Gaumenfreuden zu Pfingsten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.