| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Glutnester in Brandruine sorgen für weitere Einsätze

Die Gaststätte Jägerhof am Tag nach dem Brand
Die Gaststätte Jägerhof am Tag nach dem Brand FOTO: Uwe Heldens
Hückelhoven. Nachdem ein Feuer am frühen Freitagmorgen die Gaststätte "Jägerhof" an der Linderner Straße in Brachelen stark in Mitleidenschaft gezogen hatte, musste die Feuerwehr am Samstag gegen 1.30 Uhr erneut mit einem Großaufgebot die Brandstelle anfahren. Gemeldet worden war eine Rauchentwicklung aus dem Obergeschoss.

Nachdem die Feuerwehrkräfte aus Brachelen die Einsatzstelle erkundet hatten, wurden weitere Einsatzkräfte mit Sondergerätschaften nachgefordert. Grund dafür war die Zwischendecke zum Obergeschoss: Da es sich um eine Holzdecke handelte und diese nach dem Brandschaden nicht vollflächig geöffnet werden konnte, hatten sich Glutnester über den Tag in die noch vorhandene Decke weitergefressen, berichtet die Feuerwehr.

Da die Brandstelle durch die Polizei beschlagnahmt worden war, um die Brandursache zu ermitteln, musste diese am Samstag hinzugezogen werden, um die Maßnahmen der Feuerwehr zu dokumentieren. Nachdem die Feuerwehrleute Schutt und Möbel entfernt hatten, öffneten sie die Decke an mehreren Stellen. Einsatzende war gegen 3.30 Uhr. Allerdings war die Feuerwehr gestern auch tagsüber noch mehrmals vor Ort.

Bereits am Freitag war die Feuerwehr noch zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Friedensstraße in Baal und zu einem Wasserrohrbruch in einem Einfamilienhaus an der Beckerstraße in Doveren ausgerückt. Verletzt wurde bei den Einsätzen niemand.

Feuer in der Gaststätte "Jägerhof" in Hückelhoven FOTO: Uwe Heldens
(hec)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Glutnester in Brandruine sorgen für weitere Einsätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.