| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Grüne Lunge jetzt barrierefrei

Hückelhoven: Grüne Lunge jetzt barrierefrei
In das Projekt "Grüne Lunge" hatte die Stadt Hückelhoven 50.000 Euro aus dem Haushalt investiert. An zwei Stellen wurden Treppen durch barrierefreie leicht ansteigende Wege ersetzt. Die Partei der Grünen ergänzte die Neugestaltung um unter anderem eine junge Mooreiche. FOTO: Jürgen Laaser
Hückelhoven. Der Grünstreifen zwischen dem Ratheimer Kirmesplatz und dem Spielplatz Mühlenstraße ist "aufgehübscht". Die Grünen setzten zahlreiche neue Gehölze. Von Gabi Laue

Den vor mehr als 50 Jahren gestalteten Grünzug entlang des Mühlenbachs aufzuwerten, hatten die Hückelhovener Grünen bereits Anfang 2013 in einer Anfrage an den Bürgermeister gefordert: "Zum einen muss die Sicherheit der Wege wiederhergestellt werden, zum anderen sollte die kleine Parkanlage für Senioren auch mit einem Rollator begehbar sein, das heißt, die Wege müssen aufgearbeitet und Barrierefreiheit muss hergestellt werden." Das ist mittlerweile geschehen, und zur Krönung setzten die Grünen neues Grün.

Für das Projekt "Grüne Lunge" hatte die Stadt 50.000 Euro in den Haushalt eingestellt. An zwei Stellen wurden Treppen durch barrierefreie leicht ansteigende Wege mit rustikalen Holzbohlen-Zäunen ersetzt. Zudem wurde wucherndes Grün am 340 Meter langen Weg auf 700 Quadratmetern ausgedünnt. "Das ist schön geworden", stellte Bürgermeister Bernd Jansen bei einem Ortstermin erfreut fest. "Vorher war es feucht und modrig, man fühlte sich wie in einem Dickicht."

Dass die Anlage zu einem Hundeklo verkommt, war den Grünen schon seit Jahren ein Dorn im Auge. Nun freuen auch sie sich über die Verbesserung. Schließlich gehört die Grüne Lunge zum Ratheimer Zentrum, so Brigitte Brenner. "Da, wo die Menschen leben, muss es schön werden - nicht nur auf den Kreisverkehren", unterstrich sie. Und dafür griff die Grünen-Stadtverordnete persönlich zum Spaten. Aus einem Spendentopf von 3000 Euro hatte der Ortsverein der Grünen jetzt für 1500 Euro Sträucher und Bäume gekauft, die sie zusammen mit Stadtgärtner Jörn Röstel und zupackenden Anwohnern in dem Park anpflanzte. "Mit dieser Aktion, die in den nächsten Jahren wiederholt werden wird, wollen die Grünen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Einsatz zeigen und aufmerksam machen auf die Notwendigkeit zur nachhaltigen Pflege in sämtlichen innerörtlichen Grünanlagen des Stadtgebietes", unterstrich Brigitte Brenner.

Ausgewählt wurden eine junge Mooreiche und Sträucher, die bunt werden und im Herbst Beeren für die Vögel liefern. Gleichwohl gebe es noch viel zu tun: Die Stadt müsse zukünftig einen größeren Schwerpunkt da setzen, wo es gilt, öffentliche innerörtliche, grüne Plätze zu erhalten oder neu zu schaffen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Grüne Lunge jetzt barrierefrei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.