| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Gymnasium ehrt junge Nachwuchsforscher

Hückelhoven: Gymnasium ehrt junge Nachwuchsforscher
230 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hückelhoven wurden in der Aula geehrt. Im Lauf des nun endenden Schuljahres waren sie bei verschiedenen Wettbewerben erfolgreich. FOTO: JÜRGEN LAASER
Hückelhoven. Netrace, Jugend forscht, Mathe-Olympiade und mehr: Die Schüler des Gymnasiums Hückelhoven waren in diesem Schuljahr sehr erfolgreich. Von Anke Backhaus

Arnold Krekelberg, der Schulleiter des Gymnasiums Hückelhoven, rieb sich sichtlich zufrieden die Hände. "Es ist eine schöne Tradition, die Schüler zu ehren", sagte er. Krekelberg sprach dabei nicht die Zeugnisse an, die die Schüler am Ende der Woche bekommen und die das Ende des Schuljahres 2016/2017 dokumentieren. Vielmehr ging es erneut um die Wettbewerbe, an denen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hückelhoven teilgenommen haben.

In der Feierstunde stellte Arnold Krekelberg die erneute Vielfalt heraus, für die seine Schüler gesorgt haben. "Schule ist viel mehr als bloßer Unterricht. Schule - das bedeutet auch vielfältige Arbeitsgemeinschaften. Hier ist Zeit und Raum dafür, sich auf die Wettbewerbe vorzubereiten. Auch jetzt sind wir stolz darauf, was unsere Schüler in diesem Schuljahr geleistet haben. Den Schülern gilt der Dank für die Leistungen, loben will ich aber auch die Kollegen, die sich mit viel Engagement in den Arbeitsgemeinschaften einsetzen".

16 Wettbewerbe waren es in diesem Schuljahr, in denen sich die Hückelhovener Gymnasiasten ausgezeichnet haben. Klassiker waren dabei, etwa der Wettbewerb "Jugend forscht", die Mathe-Olympiade zählte dazu und beispielsweise auch der Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Wie Dr. Yvonne Noppeney, Lehrerin für Biologie und Chemie am Gymnasium Hückelhoven, erklärte, sei die Schule besonders stolz auf den Wettbewerb "Netrace", an dem die Hückelhovener teilgenommen haben. Der von Net Aachen und dem Aachener Zeitungsverlag veranstaltete Schülerwettbewerb beinhaltet eine Art Internet-Rallye. "Im Mittelpunkt stehen verschiedene Recherchearbeiten. Mehr als 200 Schulen haben teilgenommen. Unsere Schüler haben den dritten Platz erzielt, der uns sehr gefreut hat", sagte Dr. Yvonne Noppeney. Die Schüler allerdings noch mehr, denn sie wurden mit 750 Euro belohnt - davon haben sich die Schüler übrigens einen Ausflug ins Phantasialand gegönnt.

Um "Einfach dufte" ging es unter anderem bei "Jugend forscht". Hier beteiligten sich die Schüler mit der Klärung der Frage, wie aus einem Duftstoff ein Parfüm wird. Auch für die Teilnehmer am Wettbewerb "Jugend debattiert" ging es über die regionalen Entscheide hinaus, so dass die Schüler ihre Schule weit über den Kreis Heinsberg hinaus bekannt gemacht haben. Unterm Strich dokumentierte eine Ausstellung die Leistungen der Schüler, die sich auch Dieter Geitner, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Hückelhoven, mit Interesse ansah. Er sagte: "Ihr habt bewiesen, dass Ihr viel mehr könnt, als es mancher Lehrer von Euch erwartet hätte."

Zum runden Abschluss referierte Dr. Gerhard Heywang von der Bayer AG in einem Experimentalvortrag zum Thema "Kunststoffe sind einfach klasse". Diverse Experimente ließen die Schüler staunen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Gymnasium ehrt junge Nachwuchsforscher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.