| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Hochkaräter mit Pop, Schlager und Musical

Hückelhoven: Hochkaräter mit Pop, Schlager und Musical
"Die 12 Tenöre" (oben), "Fischer Live" mit Sarah Elena Esser (l.) oder auch "Viva Voce": Das Programm von "Kultur Pur" bietet im Herbst und Winter viel Abwechslung. FOTO: Jürgen Laaser/Veranstalter
Hückelhoven. Die Hückelhovener Event-Agentur "Kultur Pur" von Jürgen Laaser stellt das Programm für Herbst und Winter vor. Eine gelungene Mischung steht für das Publikum in Hückelhoven, Hilfarth und Oberbruch bereit. Von Anke Backhaus

Schlager, Pop, Klassik, A-capella, Musical. "Von September bis März ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei", ist sich Jürgen Laaser, Eventmanager von "Kultur Pur", sicher. Im Klartext heißt das: Hückelhoven und Umgebung dürfen sich auf einen kulturell und musikalisch hochkarätigen Herbst und Winter freuen. Fünf Shows an drei verschiedenen Orten warten auf die Besucher.

Los geht es mit einem Act, der bereits am 9. April im wahrsten Sinne des Wortes über die Bühne gehen sollte. "Fischer Live" war geplant, fiel aber wegen einer Erkrankung von Sängerin Sarah Elena Esser aus. Am Samstag, 10. September, findet die Show aber nun statt. Um 20.30 Uhr geht es im Hilfarther Saal Sodekamp-Dohmen, Breite Straße, los. "Fischer Live" ist die Helene-Fischer-Coverband, gespickt mit acht Vollblutmusikern. Sarah Elena Esser hat mit sieben Kollegen, die alle Musikstudenten sind, die Band "Fischer Live" gegründet. Den Schwerpunkt - wen wundert's - bilden die Shows von Deutschland wohl bekanntester Blondine, Helene Fischer. Inspiriert durch viele Live-Erlebnisse ihres Idols präsentiert die Band mit Leidenschaft, Professionalität und Natürlichkeit ihre Show. Neben Jürgen Laaser ist auch der Erkelenzer Eventmanager Stephan Jopen der Veranstalter von "Fischer Live".

FOTO: G. Launer

Weiter geht es am Sonntag, 27. November. "Die 12 Tenöre" kommen mit ihrer Greatest-Hits-Show nach Hückelhoven in die Aula des Gymnasiums (Beginn 18 Uhr). Zum vierten Mal sind die Tenöre zu Gast in Hückelhoven. Sie sorgen mit einer temporeichen Klangreise durch die Welt der Musik für Furore. Moderne Einflüsse verbinden sich mit dem klassischen, zeitlosen Charme, ohne dabei einen musikalischen Stilbruch zu begehen. Die Show ist vielfältig mit Pophymnen wie "Music" und Klassikern wie "Nessun Dorma".

Die "A Head full of Dreams Tour" spielt "Goldplay Live". Am Samstag, 3. Dezember, 20.30 Uhr, ist die Band, übrigens Deutschlands beste Coldplay-Tribute-Show, zu Gast in der Festhalle Oberbruch, Carl-Diem-Straße. Nach dem großartigen Erfolg des vergangenen Jahres wird es diesmal eine neue Show geben mit Songs des aktuellen Coldplay-Albums.

Noch vor dem Weihnachtsfest sagt sich "Viva Voce" am Sonntag, 11. Dezember, 18 Uhr, Aula des Gymnasiums in Hückelhoven, "Wir schenken uns nix". Die fünfköpfige A-capella-Formation zeigt, wie schön der Winter klingt. In ihrem Programm singt die Band mutig gegen Konsumterror und Geschenkewahn an. Zum Fest der Liebe beschäftigt sich "Viva Voce" mit echten Sorgenkindern: einem depressiven Weihnachtsmann, einer Gans, die irgendetwas falsch verstanden hat, auch kulinarische Problemzonen bleiben kein Tabu. Kein noch so traditionelles Lied ist vor der Kreativität der Band sicher.

Und auch der Dauerbrenner bleibt ein Hit im Programm von "Kultur Pur". Am Samstag, 11. März 2017, 20 Uhr, heißt es in der Hückelhovener Aula des Gymnasiums wieder "Musical and More". Die Show geht in Hückelhoven in ihre nunmehr 18. Runde. Topstars der europäischen Musical-Szene werden am Start sein, dazu zählen Petra Madita Kübitz, Amber Shoop, Zodwa Selele, Sascha Krebs und Martin Berger. Sie singen Hits aus Musical-Klassikern, aber auch Werke, die aus neuen Produktionen stammen.

Die Tickets für "Musical and More" können vorab per E-Mail (tickets@kulturpur-info.de) bestellt werden, ab Anfang August gehen die Tickets schließlich in den freien Verkauf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Hochkaräter mit Pop, Schlager und Musical


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.