| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Holzapfel-Kinder sind auf dem Schulweg gut zu Fuß

Hückelhoven. Bereits zum wiederholten Mal nahmen die Grundschüler der Doverener Johann-Holzapfel-Schule an den Aktionstagen "Zu Fuß zur Schule" teil. Das Projekt wurde vom Deutschen Kinderhilfswerk ins Leben gerufen und soll Kinder dazu bringen, wieder zu Fuß zur Schule zu gehen.

"Den privaten Anreiseverkehr von der Schule fernzuhalten, ist nachweislich ein wesentlicher Schritt, gefährliche Verkehrssituationen vor der Schule zu vermeiden", sagte Peter Hissel von der Verkehrssicherheitsberatung der Polizei. Markus Netten freute sich als Vorsitzender der Schulpflegschaft sehr, dass sich so viele Eltern an den Aktionstagen beteiligten.

Die Schulkinder selbst wollten wieder "Knöllchen" in Form von Smileys verteilen. "Bitte parken Sie nicht vor der Schule, das ist zu gefährlich für uns Kinder! Bitte parken Sie lieber einige hundert Meter weiter weg und lassen Sie uns die letzten Schritte alleine gehen". Weil die Eltern im Vorfeld bereits mit eingebunden waren und die Aktion zum wiederholten Mal stattfand, mussten zum Glück gar nicht so viele Tadel ausgesprochen werden. Die Autofahrer, die dennoch vorfuhren, zeigten sich verständnisvoll, und so nahm das Verkehrschaos vor der Schule von Tag zu Tag weiter ab.

Zum Abschluss der Aktionstage, die auch im Unterricht im Rahmen der Verkehrserziehung eingebunden waren, wurde klar, dass es wichtig ist, das Motto "Zu Fuß zur Schule" immer wieder zu thematisieren: "Nur so werden unsere Schulwege wirklich sicherer", sagt Lehrerin Steffi Spohr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Holzapfel-Kinder sind auf dem Schulweg gut zu Fuß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.