| 17.04 Uhr

Führerschein sichergestellt
Betrunkener BMW-Fahrer (29) rammt Polizeiauto

Hückelhoven: Betrunkener BMW-Fahrer (29) rammt Polizeiauto
Bei der Überprüfung des 29-jährigen Mannes stellte sich heraus, dass dieser erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Außerdem bestand der Verdacht, dass er auch Betäubungsmittel konsumiert hatte. FOTO: dpa, pse fdt skh
Hückelhoven. Einen ungewöhnlichen Vorfall meldet die Polizei aus Hückelhoven: Am Freitag gegen 1:55 Uhr informierte ein Zeuge die Beamten über einen offensichtlich betrunkenen Autofahrer, der mit einem weißen BMW entlang der Rheinstraße fuhr. Von Michael Heckers

Die Beamten konnten den Wagen kurz darauf in einer Hauszufahrt auf dem Lippeweg ausfindig machen. Dort war der Fahrer gegen ein parkendes Auto geprallt. Als die Polizisten hinter seinem Wagen anhielten, setzte der Fahrer zurück und fuhr gegen das Polizeifahrzeug. Bei der Überprüfung des 29-jährigen Mannes aus Köln stellte sich heraus, dass dieser erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Außerdem bestand der Verdacht, dass er auch Betäubungsmittel konsumiert hatte. Daher ist dem 29-Jährigen eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt worden.

Auf Grund der zahlreichen frischen Beschädigungen an dem BMW suchten die Polizisten nach möglichen weiteren Unfallstellen. Diese fanden sich auf der Rheinstraße in Hückelhoven. Dort waren mehrere Fahrbahnverengungen überfahren und Verkehrszeichen beschädigt worden. Auch war der Mann mehrfach gegen den Bordstein gefahren, so dass die Räder des BMW entsprechende Beschädigungen aufwiesen. An einem Rad fehlte sogar der Reifen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Betrunkener BMW-Fahrer (29) rammt Polizeiauto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.