| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Hückelhoven feiert 40 Jahre Jugendfeuerwehr

Hückelhoven: Hückelhoven feiert 40 Jahre Jugendfeuerwehr
Die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehren des Kreises Heinsberg trafen sich zum Verbandstag in Hückelhoven. FOTO: Feuerwehr
Hückelhoven. Seit 40 Jahren existiert die Jugendfeuerwehr in Hückelhoven - Grund genug für die Jugendfeuerwehr des Kreises Heinsberg, aus diesem Anlass in Hückelhoven den 31. Kreisjugendfeuerwehrtag durchzuführen.

Gäste aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik waren ebenso vor Ort wie Bezirksbrandmeister Manfred Savoir und Ralf Welsch, Kreisjugendfeuerwehrwart der Städteregion Aachen.

In der Jugendfeuerwehr werden neben dem Umgang mit technischen Geräten und dem Trainieren praktischer Fähigkeiten auch Kameradschaft, Teamfähigkeit und soziale Kompetenzen vermittelt. Um die Jugendlichen noch früher als derzeit für den Feuerwehrdienst zu begeistern, besteht seit Inkrafttreten des BHKG die Möglichkeit der Gründung von Kinderfeuerwehren. Seit Januar 2016 besteht die Möglichkeit, Kinder ab sechs Jahren in die (Kinder-)Feuerwehr aufzunehmen. "Es wäre begrüßenswert, wenn mittelfristig Kinderfeuerwehren im gesamten Kreisgebiet etabliert würden", so Vaehsen. Hückelhovens Wehrleiter Sven Lange dankte den Betreuern und Ausbildern.

Kreisjugendfeuerwehrwart Willi Welfens zählte 461 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Heinsberg in 15 Jugendfeuerwehrgruppen. Dabei leisteten 181 Betreuer 26.309 Stunden in der Jugendarbeit. In 2016 wurden 35 Jugendliche in die Einsatzabteilung überstellt werden. 83 Jugendliche erwarben 2016 die Jugendflamme der Stufe eins und 36 Jugendliche die Jugendflamme der Stufe zwei.

Nach den üblichen Regularien, bestätigte der stellvertretende Kreisbrandmeister Claus Vaehsen Hauptbrandmeisterin Ilka Karduck von der Feuerwehr Wegberg für weitere sechs Jahre im Amt als stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin. Ilka Karduck unterstützt somit weiterhin Kreisjugendfeuerwehrwart Willi Welfens bei der Führung der Jugendfeuerwehr im Kreis Heinsberg.

Zum Abschluss ehrte Kreisjugendfeuerwehrwart Willi Welfens Wilfried Knur, Uwe Hörig, Jens König und Michael Oehrl mit dem Ehrenzeichen der Jugendfeuerwehr NRW in Bronze. Florian Moll erhielt das Ehrenzeichen in Silber.

Mit dem offiziellen Ende der Veranstaltung gingen die Feierlichkeiten zu Ehren der Jugendfeuerwehr Hückelhoven erst richtig los. Im Anschluss an den Delegiertentag fand eine große Feuerwehrolympiade statt. Hierbei gewann die Mannschaft der Jugendfeuerwehr Übach-Palenberg den Wanderpokal des Kreisbrandmeisters. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft der Jugendfeuerwehr Wassenberg punktgleich vor dem Team der Jugendfeuerwehr Erkelenz.

(back)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Hückelhoven feiert 40 Jahre Jugendfeuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.