| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Hundefrisbee: in Millich Qualifikation zur WM

Hückelhoven. Sport und Spaß für Hundefreunde und Vierbeiner.

Die Sportart mit Fitness- und Spaßfaktor für Hund und Mensch kommt aus den USA, wird seit Ende der 1990er Jahre auch in Deutschland betrieben und führt sogar bis zur Weltmeisterschaft: Hundefrisbee. In Millich wohnen zwei eifrige Turnierteilnehmer. Mirjam Thöne und Sven Tessaro veranstalten jetzt auf heimischem Boden ein Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft im Discdogging in Duisburg. Hund-Halter-Gespanne wetteifern am Christi-Himmelfahrts-Tag, 5. Mai, ab 11 Uhr im Willi-Waldhausen-Stadion, Gronewaldstraße 116, um Punkte.

Das Disc-Dog-Team erwartet rund 80 Teilnehmer und etwa 300 Besucher. Für die WM-Quali wird die Scheibe nicht nur einfach geworfen, es gibt auch eine Freestyle-Kür zu Musik. Für jede vom Hunde-Fang "erlegte" Frisbee gibt's Punkte.

Mirjam Thöne lernte die Sportart vor vier Jahren kennen und war begeistert, dass sich mit so viel Spaß mit dem Hund arbeiten lässt. In Grenzen hielt sich die Begeisterung bei ihrer Dalmatinerhündin, für diesen Sport vermutlich nicht geboren. Anders der neue Familienhund, Border-Collie-Mädchen Amicelli. Sie fliegt mit Wonne hinter der Scheibe her und bildet mit Frauchen ein gutes Team, das sich schon für Europa- und Weltmeisterschaft qualifiziert hat. Thöne und Tessaro suchen Interessierte aus ganz NRW für die Gründung eines Vereins.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Hundefrisbee: in Millich Qualifikation zur WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.