| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Information um die zweite Lebenshälfte

Hückelhoven: Information um die zweite Lebenshälfte
Kämmerer Helmut Holländer, Sozialamts-Leiter Heinz-Josef Schmitz und Bürgermeister Bernd Jansen präsentieren das Programm zur dritten Seniorenmesse. FOTO: JÜRGEN LAASER
Hückelhoven. Die Seniorenmesse der Stadt Hückelhoven findet am Sonntag, 20. September, erstmals im Ratheimer Schulzentrum statt. Die dritte Auflage der informativen Ausstellung verzeichnet eine gewachsene Zahl von Mitwirkenden. Von Gabi Laue

Angesichts des demografischen Wandels richtet sich die dritte Seniorenmesse nicht nur an die ältere Generation, sondern auch schon an junge Familien - mit Blick auf die eigene spätere Lebensphase oder die Lebensumstände der hilfebedürftig werdenden Eltern. Rund um die Themen Wohnen, Versicherungen und Pflege können sich Interessierte umfassend informieren am Sonntag, 20. September, von 11 bis 17 Uhr im Forum des Schulzentrums Ratheim.

Im Rathaus stellten Bürgermeister Bernd Jansen, Sozialamtsleiter Heinz-Josef Schmitz und Erster Beigeordneter Helmut Holländer das Programm der Messe vor. Nach den ersten beiden Seniorenmessen der Stadt in den Jahren 2012 und 2013 war das Interesse an Akteuren und Dienstleistern deutlich gewachsen. "So sind wir jetzt mit mehr als 30 Ausstellern im Forum des Schulzentrums Ratheim vertreten", erklärte Bürgermeister Bernd Jansen. Und dort können Besucher in der Mensa und Cafeteria auch bewirtet werden. Ein Programmpunkt ist "Show Cooking" mit der Großküche der St. Lambertus gGmbH.

"Wir ahnten schon vor zwei Jahren, dass wir - trotz gemütlicher Enge bei Sodekamp-Dohmen - die Stätte wechseln müssen", sagte Sozialamtsleiter Schmitz. "In Ratheim haben wir nun eine riesige Ausstellungsfläche mit absolut barrierefreien, behindertengerechten Läufen." Der Zugang erfolgt von der Mittelstraße aus. Viele Menschen hätten nachgefragt, wann die Stadt noch einmal eine solche Veranstaltung durchführt. "Das bestätigt, dass die Menschen Bedürfnisse haben, die wir durch Beratung und Information befriedigen wollen", so Heinz-Josef Schmitz weiter.

Mit der Seniorenmesse wurde ein Teilkonzept aus der Kommunalen Vorsorgeplanung umgesetzt, die der Stadtrat im Mai 2011 beschlossen hatte. Der Anteil älterer Einwohner wächst. Lebten im Jahr 2004 noch 13.800 Menschen über 50 Jahre in der Stadt, so waren es fünf Jahre später 14.919, und im Jahr 2014 verzeichnete die Einwohnerstatistik 16.561 Ü-50-Hückelhovener. Bei den Seniorenfahrten fallen Zuwächse von 250 Teilnehmern mehr als in Vorjahren auf. In diesem Jahr waren 6000 Hückelhovener älter als 70 Jahre.

"Die Rentenberatung im Rathaus wird oft zur Lebensberatung", weiß Bürgermeister Bernd Jansen. "Dabei geht es oft um Wohnformen wie ein zusätzliches Zimmer mit Bad für eine Pflegeperson." Wer Informationsbedarf hat, ist nach Meinung des Beigeordneten Helmut Holländer bei der Seniorenmesse genau an der richtigen Adresse: "Alle Fragen können Interessierte hier zumindest anreißen. Für eine intensivere Beratung können sie dann Termine vereinbaren."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Information um die zweite Lebenshälfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.