| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Instrumentalverein mit flotten Weisen

Hückelhoven. Generalversammlung mit musikalischer Unterhaltung. Das Projektjugendorchester probt weiter.

Hermann-Josef Knur, Präsident des Instrumentalvereins Hilfarth, begrüßte die aktiven und passiven Mitglieder zur Generalversammlung im Saal Sodekamp-Dohmen. Tradition hat schon, dass nicht nur Rückschau gehalten, sondern auch musiziert wird. Das Orchester spielte unter der Leitung von Britta Hansen (Dirigent Jan Vleugels war verhindert) zwischen den Tagesordnungspunkten immer wieder flotte Weisen.

Schriftführer Jens Hansen blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Neben 42 Proben spielte der Verein bei vier Schützenfesten, kirchlichen Veranstaltungen, mehreren St. Martinszügen, am Volkstrauertag, bei der Barbarafeier und einigen Frühschoppenkonzerten. Höhepunkt war das Jahreskonzert am 8. November bei Sodekamp-Dohmen. Mit dem Weihnachtsspiel am Heiligen Abend wurde das Jahr beschlossen.

Jugendleiterin Britta Hansen berichtete über den Ablauf bei der Ausbildung der Jugendlichen. Insgesamt 13 Schüler befinden sich derzeit beim Instrumentalverein in Ausbildung. Diese verteilen sich auf den Blockflötenunterricht (drei Kinder) sowie die Ausbildung an verschiedenen Instrumenten (zehn Kinder). Zwei dieser zehn Schüler spielen bereits im "großen Orchester". Das im Jahr 2014 zusammen mit dem Musikverein Ratheim und Freisinn Baal gegründete Projektjugendorchester wird weiter bestehen und wieder seine Probenarbeit aufnehmen. Auftritte sind momentan noch nicht terminiert. Die Freizeit kam auch nicht zu kurz, und das Jahr 2015 wurde mit der Plätzchenbackaktion und der Weihnachtsfeier beschlossen. Bei der Vereinsjugendversammlung des Instrumentalvereins wurden Britta Hansen als Jugendleiterin und Sara Drews als Stellvertreterin wiedergewählt.

Laut Jahresbericht des Kassierers Gerd Eßer sind die Finanzen des Instrumentalvereins in Ordnung. Dieter Kreuz, Beisitzer im Vorstand für die Abteilung Trötemänn, die den Karneval im Instrumentalverein Hilfarth organisieren, berichtete über eine erfolgreiche Session mit drei Kappensitzungen, einer Kindersitzung und der Teilnahme am Rosenmontagszug in Hilfarth. Das neue Gremium unter Leitung von Sitzungspräsident Manfred Holten hat hervorragende Arbeit geleistet.

Zur Wahl standen 1. Vorsitzende Simone Oidtmann und Schriftführer Jens Hansen, beide wurden wiedergewählt. Als neue Kassenprüfer wurden Sonja Vieten (aktive Mitglieder) und Hans-Peter Hansen (passive Mitglieder) bestellt. Neue Notenwarte sind Frank Schmitz, Lars Zich und Karin Knur, die sich die Arbeit im kommenden Jahr teilen werden. Zur Pressewartin wurde Karin Knur wiedergewählt.

Außerdem gab es drei erfreuliche Neuaufnahmen fürs große Orchester: Agnes und Julia Harms sowie Henry Schnelle. Die Versammlung endete mit einem Marsch und gemeinsamem Essen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Instrumentalverein mit flotten Weisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.