| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Investor pflastert selbst - das freut die Stadtverwaltung

Hückelhoven: Investor pflastert selbst - das freut die Stadtverwaltung
FOTO: Uwe Heldens
Hückelhoven. Am Uta-Center muss aber noch eine Platane weichen. Von Anke Backhaus

Da war die Hückelhovener Stadtverwaltung erstaunt, und zwar positiv: Der Investor des Uta-Centers auf dem Gelände der früheren Bergbauberufsschule ist nämlich schnell selbst tätig geworden und hat den Bürgersteig der Einfachheit halber auf eigene Kosten gepflastert - obwohl die Fläche nicht mehr zu seinem, sondern eben zum städtischen Grund und Boden gehört. Das Thema stand nun auf der Tagesordnung zur Sitzung des Bau- und Umweltausschusses.

"Es wäre geradezu ein Schildbürgerstreich, wenn wir dieses anständige Pflaster wieder aufreißen würden", sagte Dr. Achim Ortmanns, der Technische Beigeordnete der Stadt Hückelhoven zur Situation. Wie er in der Sitzung sagte, sei das so zwischen Investor und Stadt nicht abgesprochen gewesen. Im Klartext: Die Verwaltung forciert die Gestaltung ihrer Innenstadt unter anderem auch damit, einen so genannten Rundlauf zu erreichen. Dieser soll unter anderem mithilfe der bereits eifrig gepflanzten Platanen erreicht werden, so dass eine Alleeform entsteht. Zu dieser Gestaltung kommt auch die schon bekannte und in der Stadt von den Bürgern geschätzte Gräseroptik.

In der Bauphase des Uta-Centers mussten zwei Platanen an der Sophiastraße entfernt werden. Nun hat sich gezeigt, dass eine dritte zu eng an der Häuserfront steht. Wie die Verwaltung in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses sagte, muss auch diese Platane noch weichen. "Der vierte Baum, der ebenfalls an der Häuserfront steht, greift dagegen weder mit der Krone noch mit den Wurzeln ein, so dass diese Platane also dort stehenbleiben kann", erklärte Technischer Beigeordneter Dr. Achim Ortmanns weiter.

In der jüngeren Vergangenheit hat die Stadt Hückelhoven im Zuge des Einkaufszentrums an der Straße Am Landabsatz rund 100 junge Platanen gepflanzt. Bereits jetzt ergeben sie ein sich stimmiges Bild. Was den noch zu bearbeitenden Bereich am kürzlich eröffneten Uta-Center betrifft, so plant die Hückelhovener Stadtverwaltung, im Herbst mit der Gestaltungsmaßnahme beginnen zu können, um so die Pflanzperiode zu nutzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Investor pflastert selbst - das freut die Stadtverwaltung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.