| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Kinder begeistert von Junghexen-Power

Hückelhoven: Kinder begeistert von Junghexen-Power
Valerie Wilhelm singt und spielt die aufmüpfige Bibi Blocksberg, die beim Welthexentag gemeinsam mit einer Komplizin den Aufstand gegen die Alt-Hexen probt. FOTO: Jürgen Laaser
Hückelhoven. Die Kölner Theaterproduktion "Cocomico" gastierte mit dem Musical rund um die kecke Nachwuchshexe Bibi Blocksberg in der Hückelhovener Aula. Etliche Kinder kamen wie Bibi mit der typischen Schleife im Haar. Von Daniela Giess

"Eene, meene, klarer Fall, Hexen hexen überall": Bibi Blocksberg landete mit ihrem Besen namens "Kartoffelbrei" in der Hückelhovener Aula, um rund 550 kleine und große Fans für zwei Stunden mitzunehmen in ihren Heimatort Neustadt.

Die Kölner Theaterproduktion "Cocomico" - Regisseur, Produzent und Theater-Chef Marcell Gödde war persönlich im Aula-Foyer am Merchandising-Stand anzutreffen - weiß seit vielen Jahren, was kleine Mädchen und Jungen begeistert. Neben Bibi Blocksberg als Musical wurden auch schon Conni, Käpt'n Blaubär, Simsala Grimm und der Regenbogenfisch realisiert.

Das blonde Mädchen mit dem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit, dargestellt von Valerie Wilhelm, erlebte in der gut gefüllten Hückelhovener Aula zahlreiche Abenteuer. Zusammen mit der frechen Punk-Hexe Schubia Wanzhaar (Franka Engelhard) probt Bibi den Aufstand. Als die umfangreichen Vorbereitungen für den traditionellen Welthexentag, der diesmal in Neustadt stattfindet, im vollen Gange sind, entschließt sich Bibi Blocksberg zusammen mit ihrer besten Freundin Schubia zum Widerstand.

Dass sie als Junghexen lediglich zum Putzen und Aufräumen eingeteilt sind, passt ihnen überhaupt nicht. Sie wollen lieber ein modernes, peppiges Fest, während die alten Hexen, allen voran Mania (Alicia Wagner) auf Warzen-Schönheitswettbewerb, stundenlange Vorträge zur Kräuterkunde und monotone Kreistänze setzen. Bibi tritt ein für eine Modenschau, Hexen-Disco und Besen-Flugshow - der Ärger ist programmiert, und die kleine Hexe wird mit einem zehntägigen Hexverbot bestraft. Als sich die Neustädter Reporterin Karla Kolumna (Verena Leenders) und der Bürgermeister (Sebastian Christ) auf die für Nicht-Hexen streng verbotene Zusammenkunft schleichen wollen, tarnen sie sich mit den abgelegten Hexenkleidern, die Bibis Mutter Barbara Blocksberg (ebenfalls Verena Leenders) eigentlich für den nächsten Wohltätigkeitsbasar stiften wollte.

Immer wieder bezogen Bibi und ihre Hexen-Freundinnen die zahlreichen kleinen und großen Musical-Besucher in das Geschehen auf der Aula-Bühne ein, forderten zum Mitsingen und Mittanzen auf. Zusammen riefen sie immer wieder "Junghexen-Power".

Pünktlich zum Jubiläum im Jahr 2015 - die Hörspielautorin Elfie Donnelly erweckte Bibi 1980 zum Leben - feierte das Theater "Cocomico" aus der Domstadt 35 Jahre Bibi Blocksberg und startete seine Musicaltournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Selbst die Kölner Lanxess-Arena wurde von der quirligen Hexen-Truppe und ihren begeisterten Anhängern schon in Beschlag genommen.

In der Hückelhovener Aula erschienen einige kleine Bibi-Blocksberg-Fans mit der typischen Schleife im Haar, dem grünen Shirt und der weißen Hose, die längst zum Markenzeichen der beliebten kleinen Hexe geworden sind.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Kinder begeistert von Junghexen-Power


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.