| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Kirchenchöre vereint in Feststimmung

Hückelhoven: Kirchenchöre vereint in Feststimmung
Die Kirchenchöre St. Lambertus und Barbara Hückelhoven sowie St. Johannes der Täufer Ratheim gaben mit Solisten ein festliches Konzert zum Advent. FOTO: RUTH KLAPPROTH
Hückelhoven. Feierlicher Chorgesang und Astrid Lindgrens Adventsgeschichte "Pelle zieht aus" in St. Lambertus Hückelhoven. Von Daniela Giess

Brennende Kerzen an den Kirchenbänken sorgten für feierliche Stimmung, als die Kirchenchöre St. Lambertus und St. Barbara sowie der Ratheimer Kirchenchor St. Johannes der Täufer zum gemeinsamen Weihnachtskonzert einluden.

Im gut gefüllten Gotteshaus an der Dinstühlerstraße präsentierten die Hobbysänger unter der Leitung des Kantors Georg Pusch ein anspruchsvolles Programm mit Werken von Rutter und Praetorius sowie der bekannten Missa Brevis in C von Charles Gounod. Bei freiem Eintritt - Spenden waren willkommen - versetzten die Sängerinnen und Sänger ihr Publikum in weihnachtliche Stimmung. Georg Böhms "Vater unser im Himmelreich" bildete den Auftakt des rund anderhalbstündigen musikalischen Reigens, der die zahlreichen Zuhörer begeisterte. "O Heiland reiß die Himmel auf", "In das Warten dieser Zeit" und "Ein Licht in dir geborgen" kamen an bei den Besuchern in der mit Tannen und Krippe weihnachtlich hergerichteten Lambertus-Kirche.

Kilian Neuhaus begeisterte mit einem Trompeten-Solo aus der Sonata Nr. 4 von Benedetto Marcello. Anstelle der sonst üblichen kurzen Impuls-Texte, die zum Nachdenken anregen sollen, wurde diesmal in drei Teilen Astrid Lindgrens Adventsgeschichte "Pelle zieht aus" vorgetragen. Die bekannte schwedische Autorin und Pippi-Langstrumpf-Erfinderin hat dabei den Jungen Pelle in den Mittelpunkt gerückt, der von seinen Eltern zu Unrecht verdächtigt wird, den kostbaren Füllfederhalter des Vaters stibitzt zu haben. Pelle beschließt kurzerhand, nach Herzhausen zu ziehen - so heißt das stille Örtchen im Garten, ein hölzernes, rotes Häuschen mit einem Herz in der Tür. Lange hält Pelle es aber nicht aus, Weihnachten findet die Versöhnung mit den Eltern statt, nachdem der Junge auch den Plan verworfen hat, in See zu stechen oder für immer nach Afrika zu gehen, wo die Gefahr besteht, dass wilde Löwen ihn zerfleischen könnten. Mit Detlev Jöckers Kanon "In der Dunkelheit" sowie "Herr, du bist Licht", ebenfalls von Detlev Jöcker, stellten die beiden Kirchenchöre ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Als Solistin trat Michelle Frenken auf, die Peter Cornelius' "Der Christbaum" und "Die Hirten" anstimmte. Mit Giulio Caccinis "Ave Maria" verabschiedete sich die junge Sängerin von ihrem Hückelhovener Publikum.

Unterstützt wurden die Gastgeber von einem Streicher-Ensemble, das unter anderem das Weihnachtslied "Es ist ein Ros' entsprungen" zur Aufführung brachte. An der Orgel begeisterten Heinz-Peter Küppers und Kantor Georg Pusch. Mit John Rutters "Weihnachtswiegenlied" sorgten die Chöre für einen glanzvollen Abschluss des traditionellen Weihnachtskonzerts.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Kirchenchöre vereint in Feststimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.