| 00.00 Uhr

Hückelhoven
"Kolorit" entführt die Kinder zu "Väterchen Frost"

Hückelhoven: "Kolorit" entführt die Kinder zu "Väterchen Frost"
Für die Kinder spielten Erwachsene der Kulturvereins das Märchen "Väterchen Frost - Abenteuer im Zauberwald". FOTO: Jürgen Laaser
Hückelhoven. Miglieder des russischen Bildungs-, Sport- und Kulturvereins erfreuten den Nachwuchs mit einem Theaterstück. Von Daniela Giess

In der Weihnachtszeit werden aus den Mitgliedern des Bildungs-, Sport- und Kulturvereins Kolorit Hobby-Schauspieler. Dann entführen sie in eine fantasievolle Märchenwelt.

Für die Mädchen und Jungen des russischen Vereins - insgesamt 80 Familien aus dem Kreis Heinsberg und Mönchengladbach sind ihm angeschlossen - studieren die Laienmimen ein Märchen aus ihrer Heimat ein. "Väterchen Frost - Abenteuer im Zauberwald" erzählte die Geschichte der schönen jungen Nastjenka (dargestellt von Evelyn Wagner), die bei ihrem Vater und ihrer bösen Stiefmutter (Kolorit-Vorsitzende Olga Rüdiger) lebt.

Im Doverener Dorfgemeinschaftshaus verfolgten rund 70 Kinder pro Vorstellung mit ihren Eltern, wie Nastjenka in den Wald geschickt wird, wo wie auf Väterchen Frost (Andrej Gasperovic) und dessen wunderschöne Enkelin Snegurotschka (Ellen Wagner) trifft. Weil das Mädchen freundlich und höflich ist, schenkt die russische Version des Weihnachtsmanns ihm eine wertvolle Schatulle und andere Präsente.

Damit niemand sieht, wie schön sie ist im Gegensatz zu ihrer hässlichen Stiefschwester Marfuschka (Julia Schmidt), versteckt die Stiefmutter sie zu Hause. Auch Marfuschka soll in den Wald, um sich beschenken zu lassen. Weil das unansehnliche und faule Mädchen frech und unhöflich ist zu Väterchen Frost, kommt es auf einem von drei Schweinen gezogenen Kinderschlitten und mit einem Sack voller Kohle zurück.

Für die ausverkauften Vorstellungen in Doveren hatte das Kolorit-Ensemble die märchenhafte Geschichte leicht abgeändert. Auf die Hexe Baba Jaga warteten die kleinen und großen Zuschauer vergeblich. Aber eine Kinder-Räuberbande machte das Dorfgemeinschaftshaus be der Weihnachtsveranstaltung des Vereins Kolorit unsicher. Zwischendurch forderten die Darsteller die Kinder zum Mittanzen und Mitsingen auf. Und nach der gelungenen Aufführung belohnten Väterchen Frost und seine Enkelin Snegurotschka die Kinder, die ein Weihnachtsgedicht auswendig gelernt hatten, mit einer kleinen Überraschung.

Süßigkeiten gehören bei der Kolorit-Weihnachtssause immer dazu. Zum Schluss durften die Mädchen und Jungen prall gefüllte Tüten in Empfang nehmen.

Lateinamerikanische Tänze, die die Kindergruppe unter der Leitung von Tamara Kleinschmidt einübt, wurden mit viel Applaus belohnt. Kinderturnen, Frauengymnastik, ein russisches Theaterstudio, Computerkurse sowie Gitarren- und Gesangsunterricht gehören ebenso zum umfangreichen Angebot des Vereins wie Paddeltouren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: "Kolorit" entführt die Kinder zu "Väterchen Frost"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.