| 00.00 Uhr

Hückelhoven
"Melodie der Farben" kommt glänzend an

Hückelhoven: "Melodie der Farben" kommt glänzend an
Jan Vleugels leitete das farbenfrohe Programm des Instrumentalvereins beim Konzert. FOTO: uwe Heldens
Hückelhoven. Gelungenes Jahreskonzert des Instrumentalvereins Hilfarth im Haus Sodekamp-Dohmen. Von Kathrin Boehme

Es war ein bunter Abend im doppelten Sinne: Der Instrumentalverein Hilfarth spielte bei seinem Jahreskonzert nicht nur eine breite Mischung aus traditionellen Märschen bis hin zu modernen Liedern, zudem war der Saal Sodekamp-Dohmen ganz im Sinne des Mottos "Die Melodie der Farben" geschmückt. Buntstifte auf den Tischen sowie eine Leinwand und Fingerfarben luden die knapp 250 Zuschauer dazu ein, die gehörten Klangfarben direkt auf Papier umzusetzen und lockerten so die Veranstaltung auf.

Eingeleitet wurde der Abend durch das Projektjugendorchester, das aus dem Zusammenschluss der Musikvereine St. Josef Ratheim, Freisinns Baal und des Instrumentalvereins Hilfarth entstanden ist. Die jungen Musiker gaben mit bekannten Rock- und Popstücken aus mehreren Jahrzehnten, Märschen und Filmmelodien eine gelungene Vorstellung ab. Beim folgenden Auftritt des "großen Orchesters" unter Dirigent Jan Vleugels wurde dann deutlich, was Musik mit Farben zu tun hat. "Es gibt Parallelen zwischen der Musik und den Dingen, die unser Leben verschönern und bunt wirken lassen - Farbe beeinflusst die Musik und umgekehrt", erklärt Lars Zich, der zusammen mit Karin Knur, Grit Meuser, Jens Vorwerk und Frank Schmitz den Abend moderierte und organisiert hatte.

Das Orchester begann seine Vorstellung mit dem Militärmarsch "The Green Berets", darauf folgten "Green Hills Fantasy" und der Evergreen "Yellow Submarine" von den Beatles. Bei allen Stücken war der Name entscheidend: Die Titel spiegelten das Motto des Jahreskonzerts wider, da in jedem eine Farbe genannt wird. Außerdem spielten die Musiker unter anderem "Ganz in Weiß" und "An der schönen blauen Donau" von Johann Strauß.

Nach der Pause ehrte der Präsident des Instrumentalvereins, Hermann-Josef Knur, insgesamt 14 Musiker des Vereins für ihre langjährige Mitgliedschaft. In der zweiten Hälfte des Konzerts folgte dann eine weitere Überraschung für die Zuschauer: Während die bekannte Titelmelodie aus "Der rosarote Panther" vorgetragen wurde, sorgte Solist Lars Zich in einem rosafarbenen Pantherkostüm für Unterhaltung auf der Bühne und Lacher im Publikum. Neben ihm am Bariton spielten auch Gerd Eßer am Saxophon und Rolf Eßer an der Posaune Soli.

Das Orchester begeisterte weiter mit der stimmungsvollen Polka "Rosamunde" - das Publikum ging mit und verstärkte klatschend den Rhythmus. Nach einem Medley aus Liedern von Amy Winehouse, wobei "Back in Black" der Grund für die Wahl im Konzert war, endete die Veranstaltung.

Der gelungene Auftritt des Instrumentalvereins wurde mit viel Applaus belohnt, und die Musiker kamen natürlich um eine Zugabe nicht herum.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: "Melodie der Farben" kommt glänzend an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.