| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Mit viel Freude auf der Bühne agiert

Hückelhoven: Mit viel Freude auf der Bühne agiert
Das Stück"Stuhl mit Erbe" führte die Unterstufen-Theater-AG des Gymnasiums in der Aula auf. FOTO: JÜRGEN LAASER
Hückelhoven. Beim AG-Abend mit Tanz und Theater zeigten Jungen und Mädchen, was sie in der Freizeit einstudiert hatten. Von Daniela Giess

Tante Sophie (gespielt von Michelle Meinold) hängt sehr an ihren alten Möbeln. Und das aus gutem Grund. In einem der Stühle von anno dazumal hat die Seniorin den wertvollen Familienschmuck versteckt - weil sie den Banken mit ihren Schließfächern angeblich nicht traut.

"Stuhl mit Erbe" heißt das amüsante Stück, das die insgesamt 29 Mädchen und Jungen aus der von Birgit Fluhr-Leithoff und Sabine Pelzer geleiteten Theater-AG des Hückelhovener Gymnasiums selbst geschrieben haben. In der Aula wurden die theaterbegeisterten Jugendlichen nach knapp eineinhalb Stunden mit viel Applaus für ihre gelungene Inszenierung belohnt.

Vor zahlreichen Eltern, Geschwistern, Mitschülern und Lehrern erzählten sie die unglaubliche Geschichte der Familie Schüssel, die nichts eiligeres zu tun hat, als die alten Stühle bei einem Internetportal zu verhökern, nachdem Tante Sophie darum gebeten hat, sie bei ihnen unterstellen zu dürfen.

Als die Tante bei Vater Schüssel (Mirkan Ayna), Mutter Schüssel (Elisa-Marie Wickerath) und deren Kindern Lore (Berra Berfin Celik) und Tim (Lisa Siewert) vor der Tür steht, ist guter Rat zunächst teuer. Die abenteuerliche Suche nach den verkauften Stühlen beginnt. Familie Schüssel macht Station in einem Altenheim, im Frauen-Café, in einer Gemäldegalerie, nutzt die Hilfe eines Import-Export-Unternehmens und landet schließlich im Theater, wo einer der Stühle als Bühnen-Requisite vermutet wird.

Als die Stühle nach mühevoller Suche endlich wieder zu Hause bei Familie Schüssel sind, fällt Tante Sophie ein, dass das verloren geglaubte Familienerbe doch von ihr im Schließfach der Bank deponiert wurde.

AG-Leiterin Birgit Fluhr-Leithoff zeigte sich nach der kurzweiligen Aufführung sichtlich stolz auf die Leistungen der beteiligten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis zehn. "Was hier gemacht wird, geschieht nachmittags in der Freizeit. Das würden sie nicht machen, wenn sie keine Freude daran hätten." Eingeladen hatte die Schule zu einem "AG-Abend mit Tanz und Theater". Dabei präsentierten zunächst die Mitglieder der von Dorothee Neubeck geleiteten Tanz-AG ihre individuellen Interpretationen aktueller Videoclips mit Hip-Hop- oder Latin-Pop-Elementen. Im gut gefüllten Aula-Foyer traten die Schülerinnen auch als amerikanische Cheerleader in Aktion. In beiden Arbeitsgemeinschaften machen Kinder der Internationalen Vorbereitungsklasse mit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Mit viel Freude auf der Bühne agiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.