| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Modernes Wohn-Geschäftshaus nach Abriss an der Parkhofstraße

Hückelhoven. Zwei Häuser weichen einem Neubau mit Läden, Wohnungen und ausgebautem Dachgeschoss. Ein weiteres Haus entsteht an der Dr.-Eberle-Straße. Von Gabi Laue

Die Parkhofstraße wird im oberen Bereich zwischen den beiden Banken erneut ihr Gesicht verändern. Ein Investor will zwei Häuser abreißen und ein neues Wohn- und Geschäftshaus bauen. Dafür genehmigte der Bauausschuss mit Mehrheit eine Überschreitung der im Bebauungsplan vorgesehenen Geschosszahl.

In den Ladenlokalen neben dem asiatischen Supermarkt gibt es ein Nagelstudio und eine Annahme für Sportwetten, darüber Wohnungen. Der Eigentümer hat große Pläne für die beiden Häuser 97 und 99: Er will sie abreißen lassen, um ein neues Wohn- und Geschäftshaus, das sich über beide Grundstücke erstreckt, zu bauen. Gleichzeitig, so informierte die Verwaltung im Fachausschuss weiter, soll auf dem hinteren Grundstücksteil ein weiteres Wohnhaus errichtet werden, das auf die Dr.-Eberle-Straße hin ausgerichtet ist. Die Pläne für dieses Haus entsprechen den Vorgaben des seit 2001 gültigen Bebauungsplans, das neue Geschäftshaus allerdings nicht. Während die Bebauung an der Parkhofstraße als Mischgebiet auf drei Geschosse gedeckelt ist, sieht der nun vorgelegte Entwurf vier Geschosse mit geräumigen Dachgauben vor. Trotzdem begrüßte die Verwaltung die Tatsache, dass ein weiterer Eigentümer in die Fortentwicklung des Straßenbildes investieren will. Vom Kreisel Landabsatz aus ergibt sich durch den Neubau von Dahlke Immobilien sowie ein Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage von Heinz und Werner Ohlenforst, mit Architekt Wolfgang Emondts gebaut, bereits eine ganz neue Perspektive auf die Haupt-Einkaufsstraße Hückelhovens.

Der Bauausschuss befürwortete die Pläne bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen. Zwei Fraktionen gingen noch einen Schritt weiter: Eine generell viergeschossige Bauweise zu erlauben, wäre an der Zeit. Jörg Leseberg betonte, die SPD sei sehr daran interessiert, dass der Innenstadtbereich verdichtet wird. Der vorgestellte Entwurf sei ein neuer Ansatz: "Die Viergeschossigkeit ist ein Anreiz für Investoren." Ähnlich sah dies die CDU. Heinz-Josef Kreutzer bekräftigte, es sei seit langem Bestreben des Rates, die obere Parkhofstraße zu attraktivieren. "Wir hoffen, das ist eine Initialzündung, und andere ziehen nach", sagte er. "Wenn kleinere Bauten aufgestockt würden, könnte man ohne weiteren Grundstücksverbrauch zusätzlichen Wohnraum schaffen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Modernes Wohn-Geschäftshaus nach Abriss an der Parkhofstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.