| 00.00 Uhr

Erkelenz
Nach 17 Jahren Abschied vom Zug 4

Erkelenz: Nach 17 Jahren Abschied vom Zug 4
Kreisbrandmeister Klaus Bodden heftete Norbert Sieberichs (re.) die goldene Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes an den blauen Rock. FOTO: UWE HELDENS
Hückelhoven. Führungswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Hückelhoven. Leitung hat jetzt Jens Schröder.

Nach 17-jähriger Dienstzeit wurde im Feuerwehrgerätehaus Brachelen Brandoberinspektor Norbert Sieberichs im Beisein der Feuerwehrkameraden aus den beiden Löschgruppen Brachelen und Hilfarth aus dem Amt des Zugführers des Zuges 4 der Freiwilligen Feuerwehr Hückelhoven verabschiedet. Der 50-Jährige hatte bereits vor einigen Monaten den Entschluss gefasst, das Amt in jüngere Hände abzugeben.

Zum neuen Zugführer ernannte Wehrleiter Norbert Houben den Brandinspektor Jens Schröder, der künftig gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Brandinspektor Guido Schiffer, den Zug 4 der Freiwilligen Feuerwehr führen wird.

Zu den ersten Gratulanten gehörten die Löschgruppenführer Matthias Weck aus Brachelen und Christoph Knur aus Hilfarth. Knur betonte die Verdienste von Norbert Sieberichs, der weiterhin stellvertretender Hilfarther Löschgruppenführer bleibt, und freute sich auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit der neuen Zugführung.

Bevor die Abberufung durch den Leiter der Hückelhovener Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Norbert Houben, in einer kleinen Feierstunde am Abend vorgenommen wurde, absolvierten die beiden im Zug 4 organisierten Löschgruppen Hilfarth und Brachelen noch eine gemeinsame Übung - zum letzten Mal unter der Leitung ihres scheidenden Zugführers.

Sieberichs, der neben seiner langjährigen Dienstzeit als Zugführer in diesem Jahr auch sein 25-jähriges Dienstjubiläum als stellvertretender Hilfarther Löschgruppenführer begeht, wurde bei dieser Gelegenheit durch Kreisbrandmeister Klaus Bodden für seine erbrachten Leistungen und sein Engagement in der Hückelhovener Feuerwehr mit der goldenen Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Heinsberg ausgezeichnet.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Nach 17 Jahren Abschied vom Zug 4


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.