| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Passende Dame für jeden Heiratswilligen

Hückelhoven: Passende Dame für jeden Heiratswilligen
Eine Tante, die es gar nicht gibt, eine "geerbte Tante" und vier ältere Fräulein als Vermieterinnen - Verwicklungen sorgen für Heiterkeit in dem neuen Stück des Lambertus Theaters. FOTO: RENATE RESCH-RÜFFER
Hückelhoven. Das Lambertus Theater führt das Stück "Thommys tolle Tanten", eine Komödie in drei Akten von Wilfried Reinher, auf. Von Renate Resch-Rüffer

Das Theaterprojekt, das sich als Ensemble aus Menschen mit und ohne Behinderung zusammensetzt, gibt es nun schon 20 Jahre in St. Lambertus. Jedes Jahr bringen Bewohner, Mitarbeiter und Ehrenamtler der Einrichtung Haus Schnorrenberg sowie die Pfarrgemeinde St. Lambertus Hückelhoven ein gemeinsames Stück zur Aufführung.

Es ist schon Tradition geworden. Begonnen hatte es mit Theaterstücken "Erwachsene für Kinder", anschließend sollte es ein Seniorentheater werden, bis die Truppe schließlich zu diesem integrativen Ensemble wurde.

Die Regisseurin Ulrike Niehsen sucht die Stücke selbst aus. Im November stellt sie den Hobby-Schauspielern zunächst drei Theatertexte vor, von denen ein Stück dann ausgewählt wird. Bis Januar überlegt sie sich dann die Rollenbesetzung - wer welche Rolle am besten ausfüllen kann. Ab Karneval beginnen die Proben im Jugendhaus, die allen eine Menge Spaß bereiten. Jede Woche wird einmal geprobt, bis das Stück dann im Sommer zur Aufführung kommt. Passende Kostüme dürfen nicht fehlen, sie werden für jeden individuell ausgesucht und angepasst.

"Es sind sehr viele Helfer, die vor und hinter der Bühne eingebunden sind," erklärt Ulrike Niehsen. Neben der Aufgabe der Regisseurin erledigt sie "alles, was am Abend so nebenher anfällt," auch als Souffleuse wird sie gebraucht. Beruflich ist sie jedoch nicht in die Arbeit der Einrichtung eingebunden, sie leitet die Theatergruppe ehrenamtlich und als ihr Hobby.

Die kurzweilige Geschichte der tollen Tanten ist amüsant gespielt und mit kleinen Scherzen gespickt. Die Zuschauer haben einiges zu lachen. Die Story rankt sich um drei Freunde, die gemeinsam in Untermiete bei vier unverheirateten, älteren Fräulein wohnen. Diesen Vermieterinnen müssen die drei Junggesellen ein geordnetes Leben vorgaukeln, um ihre Wohnung nicht zu verlieren. Um den strengen Vater von Thommys Freundin vom untadeligen Leben zu überzeugen, jubeln ihm die Jungs eine ehrbare Tante unter, die es gar nicht gibt. Dann kommt die Nachricht, dass Thommy von einem englischen Onkel als Erbe eingesetzt wurde. An die Erbschaft ist allerdings eine fast unannehmbare Bedingung geknüpft. Thommy soll die Witwe des Verstorbenen bei sich aufnehmen und selbst nicht eher heiraten, als bis diese Dame verheiratet ist. Gerade, als er sich ernsthaft verliebt hat, kommt dieses Testament bei ihm an, und er erwägt sogar, es wegen seiner Susi gar nicht anzunehmen. Als diese geerbte Tante eines Tages jedoch erscheint, ist das Staunen groß - sie ist weder alt noch hässlich, sondern eine hübsche junge Lady. Prompt verliebt sich der strenge Vater von Thommys Braut in sie.

Nach vielen Umwegen und Verwicklungen findet sich doch für jedes Problem eine Lösung und für jeden Heiratswilligen eine passende Dame - vielleicht nicht ganz wie im wahren Leben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Passende Dame für jeden Heiratswilligen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.