| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Pfarrerehepaar Saß auf die beiden vakanten Stellen gewählt

Hückelhoven. Das Presbyterium der evangelischen Gemeinde hat einstimmig entschieden. Die Zeit ohne eigene Pfarrer in Hückelhoven ist im Dezember überwunden.

Aufatmen im Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Hückelhoven: Die schwierige Zeit ohne eigene Pfarrer geht dem Ende entgegen. Das Pfarrerehepaar Ute und Gerhard Saß aus Meerbusch wurde einstimmig auf die beiden vakanten Pfarrstellen der Kirchengemeinde gewählt. Das gab Sabine Neumann-Jähnke, Vorsitzende des Presbyteriums, bekannt.

Nachdem zuerst Pfarrer Frank Mischnik und im Frühjahr 2016 auch Pfarrerin Irene Schlawin in andere Gemeinden wechselten, waren seit Mai beide Pfarrstellen der Kirchengemeinde Hückelhoven unbesetzt. Eine schwierige Zeit für die Gemeinde und das ehrenamtliche Presbyterium. In vielen Bereichen konnte Vertretungspfarrerin Dr. Knops die Vakanzen auffangen.

Für die Neubesetzung der Pfarrstellen hatte das für die Bewerberauswahl verantwortliche Presbyterium dem vorgegebenen Ablauf des mehrstufigen kirchlichen Ausschreibungsverfahrens zu folgen. Der Ausschreibung im kirchlichen Amtsblatt im Februar folgten Gespräche mit vielen Bewerbern, aus denen zwei Pfarrerpaare ausgewählt und zu Gastgottesdiensten eingeladen wurden.

Nach interner Abstimmung und Gesprächen mit Gemeindegliedern beschloss das Presbyterium im Juni, das Wahlverfahren mit dem Pfarrerehepaar Saß zu beginnen. Da auch der vorgeschriebene Probegottesdienst und der Probekonfirmandenunterricht positive Resonanz bei Presbyterium und Gemeinde fand, folgte am 28. September ein Wahlgottesdienst, in dem das Ehepaar Saß vom Presbyterium einstimmig auf die beiden freien Pfarrstellen gewählt wurde.

Gerhard Saß wird die Pfarrstelle und den Pfarrbezirk Hilfarth (ehemals Irene Schlawin) übernehmen. Weiterer Arbeitsschwerpunkt wird für ihn die Jugendarbeit sein. Ute Saß wird die Pfarrstelle und den -bezirk Hückelhoven (ehemals Frank Mischnick) übernehmen. Weitere Schwerpunkte für sie werden die Erwachsenen- und Seniorenarbeit sowie die Krankenhausbetreuung sein. Gerhard (56) und Ute Saß (57) haben vier Kinder und sind seit rund 20 Jahren in unterschiedlichen Pfarrstellen in Meerbusch tätig. In Hückelhoven können sie gemeinsam in einer Gemeinde wirken.

Das Presbyterium freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Pfarrerehepaar und lädt zu ihrem Einführungsgottesdienst für Sonntag, 4. Dezember, ab 14.30 Uhr ein. Gleichzeitig bedankt sich das Presbyterium bei den Gemeindegliedern der Kirchengemeinde für die bewiesene Geduld und bei den Ehrenamtlichen und Mitarbeitern für ihren Arbeitseinsatz.

Für Sonntag, 9. Oktober, lädt das Presbyterium zum Gottesdienst ab 10.30 Uhr mit anschließender Gemeindeversammlung ab 11.30 Uhr ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Pfarrerehepaar Saß auf die beiden vakanten Stellen gewählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.