| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Ray Wilson begeistert mit "Genesis Classics"

Hückelhoven: Ray Wilson begeistert mit "Genesis Classics"
Ray Wilson, der 1996 die Nachfolge von Phil Collins bei Genesis antrat, begeisterte das Publikum in Hückelhoven. FOTO: Ruth Klapproth
Hückelhoven. Der Auftritt des Ex-Genesis-Sängers Ray Wilson war einer der Höhepunkte des gut besuchten Stadtfestes "Hückelhoven brummt". Er stand schon mit den legendären Scorpions und den Berliner Philharmonikern beim Eröffnungskonzert der EXPO-Weltausstellung auf der Bühne in Hannover, trat 1996 die Nachfolge von Phil Collins bei Genesis an. Von Daniela Giess

Schwarze Jeans, schwarze Jacke - Ray Wilson wirkt unauffällig, als er pünktlich um 21.15 Uhr die Bühne am Hückelhovener Rathaus betritt. Der Breteuilplatz ist voll. Stadtmarketing-Mitarbeiter Romulus Timar kündigt den bekannten Rockmusiker an, der zwei Jahre lang mit Mike Rutherford & Co. als Genesis unterwegs war. "Von so weit her ist noch nie einer gekommen", erklärt Timar sichtlich stolz auf das Ergebnis der Stadtmarketing-Aktivitäten.

Der gebürtige Schotte, der seinem Heimatland vor einigen Jahren der Liebe wegen den Rücken kehrte und nach Polen auswanderte, tourt zurzeit durch Deutschland, Tschechien und seine Wahlheimat. Im Gepäck: die "Genesis Classics". "Pop meets Symphony" - so hat der 48-Jährige sein aktuelles Konzertprogramm genannt, das auch beim Cityfest "Hückelhoven brummt" viele hundert Besucher begeistert - die erfolgreichsten Hits aus dem Repertoire der berühmten Kultband unterlegt mit Streicher-Arrangements seiner fünfköpfigen Band.

Viele Kinder beteiligten sich beim Hückelhovener Stadtfest an einer Darbietung der Tanzschule von Sandra Horn. FOTO: Klapproth Ruth

Sascha Fragel aus Ratheim ist restlos begeistert. "Ich finde den einfach phänomenal. Mit Phil Collins ist er gar nicht zu vergleichen", sagt er und mischt sich in die Menge, die bei freiem Eintritt bekannte Hits wie "Follow you, follow me", "Another day in paradise", "Wait for better days" oder "Take it slow" auf sich wirken lässt.

Die Bierstände sind dicht umlagert, manche Frauen halten bunte Cocktails in den Händen, als Ray Wilson mit deutschen Sprachkenntnissen verblüfft. "Dankeschön. Guten Abend, Hückelhoven", ruft er ins Mikrofon. Die Bühne in grünes Licht getaucht, spult der Sänger professionell fast eineinhalb Stunden lang sein Programm ab, macht Witze über die am späten Abend fast schon herbstlich anmutenden Temperaturen, die er charmant mit "beautiful Scottish weather tonight" umschreibt.

Bei der mittlerweile 13. Auflage des beliebten Stadtfestes nimmt auch die WDR-Maus die Bühne für sich ein. Der bekannte TV-Nager hat den blauen Elefanten, Shaun, das Schaf, Käpt'n Blaubär und einen singenden Astronauten mitgebracht, der mit den Mädchen und Jungen eine vordringliche Frage spielerisch klärt: "Wie, wie, wie macht ein Astronaut Pipi?"

Zahlreiche Vereine aus dem Stadtgebiet stellen ihre Arbeit vor, darunter die Rurtal-Korbmacher, der Ratheimer Segelclub sowie die Mineralien- und Bergbaufreunde, die an ihrem Stand unter anderem Laubsägearbeiten in Igelform, Salzlampen, Edelsteinschmuck und Bergbau-Artikel anbieten. Kleine Festgäste dürfen sich an der Goldwäsche betätigen und die gefundenen Schätze mit einem speziellen Geodenknacker aufbrechen lassen, um sie anschließend mitzunehmen nach Hause.

Frank Burwitz und sein Nachbar Heinz-Jürgen Coenen aus Myhl verkaufen 19 verschiedene Liköre aus eigener Herstellung. Favorit in Hückelhoven: Holunderlikör. "Der hat viel Vitamin C und ist fast wie Medizin", sagt Coenen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Ray Wilson begeistert mit "Genesis Classics"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.